Informationen zur Anzeigenanpassung für reaktionsfähige Suchanzeigen

Einrichten der Anzeigenanpassung für reaktionsfähige Suchanzeigen

Mit Anzeigenanpassungen für reaktionsfähige Suchanzeigen werden Ihre Anzeigen dynamisch in Echtzeit aktualisiert, um den Websuchen bestimmter Kunden zu entsprechen und weitreichende Anpassungen vorzunehmen. Erstellen Sie einfach Ihre benutzerdefinierten Attribute in Microsoft Advertising oder laden Sie einen Anpassungsfeed hoch, der angibt, welche Informationen Sie basierend auf den Suchabfragen potenzieller Kunden in Ihre Anzeigen integrieren möchten. Ihre Anzeigenanpassungen für reaktionsfähige Suchanzeigen erben die Einstellungen für das Zielgruppen-Targeting der Kampagnen, Anzeigengruppen und Schlüsselwörter, die Sie ihnen zuordnen. Das Setup für Anzeigenanpassungen für reaktionsfähige Suchanzeigen unterscheidet sich von dem für Anzeigenanpassungen für erweiterte Textanzeigen. Erfahren Sie mehr über Anzeigenanpassungsfeeds für erweiterte Textanzeigen.

Gründe für die Verwendung der Anzeigenanpassung für reaktionsfähige Suchanzeigen

Zeit sparen. Wandeln Sie eine einzelne reaktionsfähige Suchanzeige in hunderte Variationen um, ohne dass Sie die Anzeige manuell aktualisieren müssen.

Anzeigen mit höherer Relevanz. Nutzen Sie dynamische Inhalte, um Anzeigen basierend darauf anzupassen, wonach potenzielle Kunden suchen.

Bessere Ergebnisse. Erzielen Sie höhere Klick- (CTR) und Abschlussraten.

Informationen zu benutzerdefinierten Attributen

Sie können benutzerdefinierte Attribute definieren, um dynamische Informationen in Ihre Anzeigen einzufügen. Es gibt vier verschiedene Arten von benutzerdefinierten Attributen, die Sie für reaktionsfähige Suchanzeigen verwenden können:

Typ von benutzerdefiniertem Attribut Beispiel Zulässige Werte
Text Produktnamen, Produktkategorien, Beschreibungen Beliebige Buchstaben, Zahlen oder Symbole

Voraussetzungen:
Maximal 90 Zeichen
Zahl Bestandsmenge, Anzahl der verfügbaren Farben Eine ganze Zahl
Preis Produktkosten, Verkaufsrabatt Eine beliebige Zahl (einschließlich Dezimalzahlen) und gültige Währungssymbole

Beispiel: 15 $, 15 USD
Prozent Discount rate, interest rate Eine beliebige Zahl (einschließlich Dezimalzahlen) und das Prozentsymbol [%]

Beispiel: 15 %

Wie arbeiten Anzeigenanpassungsfeeds für reaktionsfähige Suchanzeigen?

Bei einem Feed zur Anzeigenanpassung handelt es sich um eine Tabelle. In dieser Tabelle gibt jede Spalte Microsoft Advertising den Typ der Informationen zu Ihren Produkten oder Diensten an, die Sie in Ihre Anzeigen einschließen möchten.

Im Folgenden sind die erforderlichen und optionalen Felder aufgeführt, die im Anzeigenanpassungsfeed für reaktionsfähige Suchanzeigen enthalten sein müssen:

Feldname Beschreibung
Attribut Dies ist der Name Ihres Anpassungsattributs.

  • Jedes Anpassungsattribut muss einen eindeutigen Namen aufweisen.
  • Attributnamen dürfen höchstens 40 Zeichen lang sein.
  • Sie können maximal 40 Attribute pro Konto auswählen.
  • Attributnamen dürfen die folgenden Zeichen nicht enthalten: {, }, (, ), :, /, ”, '
Datentyp Der Typ des Anpassungsattributs.

Gültige Werte::
Zahl
Prozent
Preis
Text
Kontowert Attributwert auf Kontoebene.

Dieses Feld ist optional.

Anforderungen:
Eine Liste der Anforderungen pro Attributtyp finden Sie oben in der Tabelle der benutzerdefinierten Attributtypen.

Beispiel:
Wenn Ihr Unternehmen Heimprodukte verkauft und Ihr Attributdatentyp „Text“ lautet, dann kann Ihr Wert für diese Spalte möglicherweise „Haushaltsgeräte“ lauten.
Kampagne Der Name der vorhandenen Kampagne, der Sie den Attributwert zuweisen.
Anzeigengruppe Der Name der vorhandenen Anzeigengruppe, der Sie den Attributwert zuweisen.
Schlüsselwort Der Name des vorhandenen Schlüsselworts, dem Sie den Attributwert zuweisen.
Anpassung:{Attribute name} Jeder Anpassungswert verfügt über eine eigene Spalte.

Gültige Werte::
Der Wert des Anpassungsattributs sollte auf dem Datentyp basieren. Eine Liste der Anforderungen pro Attributtyp finden Sie oben in der Tabelle der benutzerdefinierten Attributtypen.

Erstellen von Anzeigenanpassungen für reaktionsfähige Suchanzeigen

Es gibt zwei Möglichkeiten, Anzeigenanpassungsattribute für reaktionsfähige Suchanzeigen zu erstellen: 1.) Indem Sie Ihre benutzerdefinierten Attribute in Microsoft Advertising erstellen und 2.), indem Sie eine Feeddatei hochladen. Mit der Feeddatei können Sie Attributwerte auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Schlüsselwortebene zuweisen, während Sie Attributwerte nur auf Kontoebene zuweisen können, wenn Sie Ihre benutzerdefinierten Attribute in Microsoft Advertising erstellen.

Erstellen von Attributen in Microsoft Advertising:

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Geschäftsdaten > Anzeigenanpassungsattribute > Anzeigenanpassungsattribute.
  2. Wählen Sie Attribut hinzufügen aus.
  3. Geben Sie den Attributnamen in das Attributfeld ein.

    Hinweis: Jedes benutzerdefinierte Attribut muss einen eindeutigen Namen aufweisen.
  4. Wählen Sie den Datentyp aus.
  5. Geben Sie optional den Kontowert ein.
  6. Wählen Sie Speichern aus.
Erstellen von Attributen durch Hochladen einer Feeddatei:

Hinweis: Alle Feeddateien müssen mit einem der folgenden Dateitypen gespeichert werden: CSV, TSV, XLSX oder ZIP.

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Geschäftsdaten > Anzeigenanpassungsattribute > Anzeigenanpassungsattribute.
  2. Wählen Sie Hochladen aus, und suchen Sie dann nach Ihrer Feeddatei.

    Hinweis: Sie können Beispieldatei unterhalb des Felds Datei zum Hochladen auswählen, um einen Beispiel-Anzeigenanpassungsfeed für reaktionsfähige Suchanzeigen herunterzuladen. Erfahren Sie mehr über das Layout von Anzeigenanpassungsfeeds für reaktionsfähige Suchanzeigen.
  3. Wählen Sie Hochladen und anwenden.

Hinzufügen von Anzeigenanpassungen zu reaktionsfähigen Suchanzeigen

Sie können Anzeigenanpassungen zu diesen reaktionsfähigen Suchanzeigen-Textfeldern hinzufügen: Überschriften, Beschreibungen und erster und zweiter Pfad (Pfad 1 und Pfad 2) Ihrer Anzeigen-URLs.

  1. Geben Sie beim Erstellen oder Bearbeiten einer reaktionsfähigen Suchanzeige eine linke geschweifte Klammer ( { ) an der Position ein, an der die Anzeigenanpassung eingeblendet werden soll.
  2. Wählen Sie im dann angezeigten Dropdownmenü die Option Anzeigenanpassung aus.
  3. Der Standardtext ist optional. Wenn Ihre Anzeige angezeigt werden soll, auch wenn Sie keinen Wert für Ihr ausgewähltes Attribut in der Feeddatei eingegeben haben, geben Sie ein Wort, einen Ausdruck oder eine Zahl ein, die anstelle des benutzerdefinierten Attributwerts angezeigt werden soll.
  4. Wählen Sie Speichern aus.
Hinweis

Die Anzeigenanpassung wird in Microsoft Advertising in der folgenden Syntax angezeigt: {CUSTOMIZER.Attribute name:default text}. Wenn Ihr Attributname also "Count" und Ihr Standardtext "10" lautet, lautet die Syntax {CUSTOMIZER.Count:10}.

Layout eines Anzeigenanpassungsfeeds für reaktionsfähige Suchanzeigen


Die Kopfzeile des Arbeitsblatts enthält Felder für Attribut, Datentyp, Kontowert (optional), die Namen der Kampagnen, Anzeigengruppen und Schlüsselwörter, denen Sie möglicherweise Attributwerte zuweisen möchten, sowie die spezifischen Anpassungsinformationen, die Sie in Ihre Anzeigen einfügen möchten. Das Zuweisen eines Attributwerts gibt an, wo Sie Ihre Attribute anwenden möchten: auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Schlüsselwortebenen. Stellen Sie sicher, dass die Attributzeilen vor den Anpassungswertzeilen angezeigt werden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Beispiel für einen Anzeigenanpassungsfeed für reaktionsfähige Suchanzeigen anzuzeigen:

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Geschäftsdaten > Anzeigenanpassungsattribute > Anzeigenanpassungsattribute.
  2. Wählen Sie Hochladen.
  3. Wählen Sie Beispieldatei unterhalb des Feldes Datei zum Hochladen aus, um einen Beispiel-Anzeigenanpassungsfeed für reaktionsfähige Suchanzeigen herunterzuladen.
Hinweis

Einzelheiten zum Hochladen und Verwalten von Anzeigenanpassungsfeeds finden Sie unter Geschäftsdatenfeeds.

See more videos...