Flugblatt-Erweiterungen: Hinzufügen eines Flugblatts zu Ihrer Anzeige

Hinzufügen von Flugblättern zu Ihren Anzeigen mithilfe von Flugblatt-Erweiterungen

Mit Flugblatt-Erweiterungen können Sie die Produkte, Sonderangebote und Verkaufsaktionen Ihres Unternehmens präsentieren und so die Sichtbarkeit und Performance Ihrer Anzeigen verbessern. Sie können damit Bilder (Flugblätter) Ihrer ausgewählten Produkte und Werbeaktionen einblenden, damit Käufer mehr Informationen zur Verfügung haben, bevor sie einen Kauf tätigen. Anzeigen mit Flugblatt-Erweiterungen können auffällig für allgemeine Suchbegriffe wie „wöchentliche Angebote“ oder „Sonderangebot der Woche“ eingeblendet werden, damit Ihr Angebot sich von Wettbewerbern abhebt und das Interesse von Käufern gewinnt. Flugblätter können maximal einen Monat lang live geschaltet werden. Flugblatt-Erweiterungen können Ihren Anzeigen kostenlos hinzugefügt werden, für Klicks fallen die üblichen Gebühren an.

Flugblatt-Erweiterungen für Textanzeigen

Ihr Flugblatt besteht aus einem Bild, das Sie hochladen, wenn Sie eine neue Flugblatt-Erweiterung hinzufügen. Wenn potenzielle Kunden das Bild des Flugblatts in Ihrer Anzeige auswählen, werden sie zur Webseite des Flugblatts auf Ihrer Website weitergeleitet. Sie können jedem Konto, jeder Kampagne und jeder Anzeigengruppe bis zu fünf Flugblätter zuweisen. Wenn einem Konto, einer Kampagne oder einer Anzeigengruppe mehr als ein aktives Flugblatt zugeordnet ist, werden die Flugblätter regelmäßig abgewechselt.


Flugblatt-Erweiterungen für Textanzeigen

Möglichkeit zur Einrichtung in: Alle Bing-Märkte

Einzugsbereich: USA


Anzeigenlayout für gesponserte Flugblätter

Anzeigen mit gesponserten Flugblättern erscheinen auffällig im Flugblatt-Karussell—, in dem wöchentliche Anzeigenveröffentlichungen von teilnehmenden Unternehmen—eingeblendet werden. Potenzielle Kunden werden an die Angebotsseite des Flugblatts auf Ihrer Website weitergeleitet. Anzeigen mit gesponserten Flugblättern und das Flugblatt-Karussell sind nur für Shopping-Kampagnen verfügbar. Zur Einrichtung einer Anzeige mit einem gesponserten Flugblatt müssen Sie eine Shopping Campaign erstellen, die das Produkt im Flugblatt adressiert (also eine Shopping Campaign, die ein Produkt enthält). Die folgenden Abbildungen zeigen die Anzeige mit gesponsertem Flugblatt auf der Ergebnisseite der Suchmaschine bzw. im Flugblatt-Karussell.


Gesponserte Werbeanzeige für die Erweiterung von Flugblättern


Flugblatterweiterung Flugblattkarussell


So richten Sie eine gesponserte Werbeanzeige für ein Flugblatt ein:
  1. Wählen Sie im reduzierbaren Menü links Alle Kampagnen > Anzeigen & und Erweiterungen > Erweiterungen > Konto.
  2. Wählen Sie im Dropdownmenü die Option Flugblatt-Erweiterungen und dann wählen Sie Anzeigenerweiterung erstellen aus.
  3. Wählen Sie Neue Flugblatt-Erweiterung hinzufügen.
  4. Geben Sie den Flugblatt-Namen ein, und laden Sie das Flugblatt-Bild hoch. Spezifikationen der Flugblatt-Bilder finden Sie weiter unten.
  5. Geben Sie die endgültige URL ein. Dies ist der Link zur Webseite des Flugblatts auf Ihrer Website.
  6. Geben Sie die Mobile URL, die Beschreibung und das Startdatum – Enddatum ein. Denken Sie daran, dass Flugblätter maximal einen Monat lang live geschaltet werden können.
  7. Wählen Sie unter Store den Microsoft Merchant Center-Store aus, dem Sie Ihren Flugblatt-Katalog zuweisen möchten.
  8. Wählen Sie Anwenden aus. Dadurch wird im Microsoft Merchant Center auf der Registerkarte „Feeds“ automatisch ein Katalogfeed namens „Flugblatt-Katalog“ erstellt. Manchmal kann dies mehrere Stunden dauern. Hinweis: Dem neu erstellten Flugblatt wird die benutzerdefinierte Bezeichnung 4 namens „Flugblatt“ hinzugefügt.
  9. Wählen Sie im reduzierbaren Menü links Alle Kampagnen > Kampagnen > Kampagne erstellen.
  10. Erstellen Sie eine Shopping-Kampagne, und wählen Sie die Einstellungen für die Kampagne aus.
  11. Wählen Sie in den Shopping-Einstellungen unter Store den Microsoft Merchant Center-Store aus, der Ihrem Flugblatt-Katalog zugewiesen ist.
  12. Wählen Sie unter Produkte das Optionsfeld neben Gefilterte Produkte aus.
  13. Wählen Sie Benutzerdefinierte Bezeichnung 4 im Dropdownmenü aus, und geben Sie dann den Wert „Flugblatt“ ein.
  14. Wählen Sie die restlichen Shopping-Einstellungen und Kampagnenziele nach Bedarf aus.
  15. Wählen Sie Speichern aus.

Möglichkeit zur Einrichtung in: Alle Bing-Märkte

Einzugsbereich: USA

Informationen zu regionalen/lokalen Flugblättern

Sie können regionale oder lokale Flugblätter verwenden, die Sie auf den Standort Ihrer Zielgruppe abstimmen können. Damit Sie regionale/lokale Flugblätter einblenden können, müssen Sie die Standorteinstellungen Ihrer Kampagne oder Anzeigengruppe entsprechend ändern.

Best Practices für Flugblatt-Erweiterungen

  • Sie können die Anzeigen-Performance optimieren, indem Sie Ihrer Anzeige eine Flugblatt-Erweiterung sowie zwei weitere Erweiterungen mit Anzeigendekorationen hinzufügen. Eine Liste aller Anzeigenerweiterungen finden Sie unter Anzeigenerweiterungen.
  • Weisen Sie Ihre Flugblatt-Erweiterungen den Kampagnen und Anzeigengruppen zu, die die entsprechenden Keywords Ihres Flugblatts adressieren, damit Ihr Flugblatt für relevanten Anzeigentext eingeblendet wird.
  • Anzeigen mit gesponserten Flugblättern im Flugblatt-Karussell können auffällig für allgemeine, ereignisbasierte Suchbegriffe wie „wöchentliche Angebote“ oder „Sonderangebot der Woche“ eingeblendet werden. Stellen Sie sicher, dass der Name und die Beschreibung des Flugblatts gültig sind und zum Typ des Flugblatts und der jeweiligen Werbeaktionen passen.

Flugblatt-Bildspezifikationen

  • Nur ein Bild pro Flugblatt.
  • Das Bild muss eines der folgenden Formate haben: .gif, .exif, .jpg, .png oder .tiff.
  • Die empfohlene Mindestgröße beträgt 220 x 220 Pixel.
  • Die Bildgröße darf 3,9 MB nicht überschreiten.
  • Keine Wasserzeichen oder Hinweise auf kostenlosen Versand.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für ein Flugblatt, das auf der Webseite des Flugblatts auf Ihrer Website eingeblendet wird.


Flugblatt Startseite

Erste Schritte mit Flugblatterweiterungen

Sie können selbst eine Bilderweiterung erstellen oder eine aus Ihrem Google Ads-Konto importieren.

Erstellen einer Bilderweiterung

  1. Wählen Sie im reduzierbaren Menü links Alle Kampagnen > Anzeigen & Erweiterungen > Erweiterungen.
  2. Wählen Sie Konto aus, um die Erweiterung Ihrem Konto zuzuweisen.
    Hinweis: Sie können Erweiterungen später bei Bedarf Kampagnen und Anzeigengruppen zuordnen.
  3. Wählen Sie in der Dropdownliste "Erweiterungen" Bilderweiterungen aus.
  4. Wählen Sie Erstellen > Neue Bilderweiterung erstellen aus.
  5. Geben Sie die Erweiterungsdetails im Bereich "Neue Bilderweiterung hinzufügen" ein.
    Hinweis: Wenn Sie eine einzelne Bilderweiterung erstellen, ist Name/Anzeigetext optional. Name/Anzeigetext ist nur für Erweiterungen mit mehreren Bildern obligatorisch.
  6. Wählen Sie Speichern aus. Die neue Erweiterung wird hinzugefügt und in der Liste Ausgewählte Bilderweiterungen angezeigt.
  7. Wählen Sie auf der Hauptseite die Option Speichern aus, um den Vorgang abzuschließen, mit dem die Erweiterung Ihrem Konto hinzugefügt wird.

Auf der Seite Anzeigenerweiterungen finden Sie die folgenden Anleitungen:

  • Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Anzeigenerweiterungen
  • Zuweisen von Anzeigenerweiterungen zu einem Konto, einer Kampagne oder einer Anzeigengruppe

Importieren einer Bilderweiterung aus Ihrem Google Ads-Konto

Im Rahmen Ihrer Importeinstellungen werden Bilder automatisch aus Ihrem Google Ads-Konto in Ihr Microsoft Advertising-Konto importiert. Alle Bilder werden als einzelne Bilderweiterungen importiert, sodass Name/Anzeigetext optional ist. Hier sind einige Dinge, die Sie wissen müssen:

  • „Automatische Anmeldung“ bedeutet, dass der Importvorgang eigenständig erfolgt.
  • Dies wirkt sich nicht auf Ihre Ausgaben aus! Ihre Kosten pro Klick (Cost-per-Click, CPC) ändern sich nicht, sondern bleiben gleich wie beim Klicken auf Anzeigentext oder Anzeigenkopie.
  • Importierte Bilderweiterungen werden auf allen Geräten unterstützt.
  • Name/Anzeigetext ist nur für Erweiterungen mit mehreren Bildern notwendig.
  • Beim Importvorgang wird der gesamte Alternativtext, der angezeigt wird, wenn Kunden mit dem Mauszeiger auf das Bild zeigen, gerendert, um „Bild“ zu lesen. Hinweis: "Bild" wird unabhängig vom Markt nur in Englisch angezeigt.
  • Sie können den automatischen Bilderweiterungsimport in Ihren Importeinstellungen jederzeit deaktivieren.

See more videos...