Hinweis

Die Wartezeiten beim Support könnten länger als üblich sein. Wir möchten uns für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigen. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Microsoft Merchant Center

Mithilfe von Microsoft Merchant Center können Sie einen Katalog mit Bildern und anderen Informationen zu Ihren Produkten erstellen, um diese in Bing anzuzeigen.

Bei Produktanzeigen können Sie Produktdetails in die Anzeigen einbeziehen, zum Beispiel Bilder und Preise. Auf diese Weise stellen Sie wichtige Informationen zu den Produktangeboten bereit, und die Benutzer können fundierte Entscheidungen treffen, bevor sie auf die Anzeigen klicken (dies wirkt sich oft positiv auf die Abschlüsse aus). Für die Produktanzeigen wird das Inventar aus den von Ihnen übermittelten Microsoft Merchant Center-Feeddateien abgerufen.

Hinweis

Produktanzeigen sind nur in den Vereinigten Staaten auf PCs, Tablets und Smartphones sowie im Vereinigten Königreich, in Australien, Frankreich, Deutschland, Indien und Kanada (nur Englisch und ohne Quebec) auf PCs und Tablets verfügbar.

Schritt 1: Bestätigen und Registrieren Ihrer Website-URLexpando image

Wenn Sie einen Microsoft Merchant Center-Shop erstellen möchten, müssen Sie Ihre Website über Bing Webmastertools oder ein vorhandenes UET-Tag bestätigen und registrieren.

Anhand der Ziel-URL der Website, die Ihrem Microsoft Merchant Center-Shop zugeordnet ist, wird bestätigt, dass die von Ihnen hochgeladenen Produktangebote tatsächlich Ihr Eigentum sind. Aus diesem Grund müssen die in der Katalogfeeddatei angegebenen Links einen Teilpfad entweder dieser Ziel-URL der Website oder der Unterdomäne dieser Ziel-URL darstellen. Produktangebote mit URLs, die keinen Teilpfad der Ziel-URL der Website darstellen, werden abgelehnt.

Das Microsoft-Konto, mit dem Sie Ihre Website bestätigen und registrieren, hängt davon ab, ob die Website zuvor in Bing Webmastertools bestätigt wurde. Sie müssen nicht unbedingt dasselbe Konto nutzen, um Ihre Website zu bestätigen und zu registrieren. Details finden Sie in den Anweisungen unten.

Bestimmen der genauen Ziel-URL der Websiteexpando image

Damit alle von Ihnen hochgeladenen Produkt-URLs erfolgreich verarbeitet werden können, müssen Sie die richtige Ziel-URL der Website bestätigen und registrieren.

Als Ziel-URL ist die URL auf oberster Ebene Ihrer Website am besten geeignet. Wenn für Ihre Produkt-URLs beispielsweise das Format "http://example.com/produkt/pfad/" verwendet wird, lautet die Ziel-URL "http://example.com".

Für die Eingabe dieser URL gelten bestimmte Anforderungen an das Format:

  • Die URL muss mit einem Protokoll beginnen: „http://“ oder „https://“
  • IP-Adressen wie „http://127.0.0.1“ sind nicht zulässig.
  • Ports sind nicht zulässig: z. B. „http://example.com:8000“
Bestätigen der Ziel-URL der Website mit Bing Webmastertoolsexpando image

Wenn Ihre Website nicht über die Bing Webmastertools bestätigt wurde, führen Sie die erste Gruppe von Anweisungen unten aus.

Wenn Ihre Website bereits über ein anderes Microsoft-Konto in den Bing Webmastertools bestätigt wurde, müssen Sie die zweite Gruppe von Anweisungen ausführen. Wichtig: Für die Bestätigung einer vorhandenen URL sollten Sie sich bei den Bing Webmastertools mit dem Microsoft-Konto anmelden, mit dem diese Website bestätigt wurde.

Bestätigen einer neuen URL

Wenn Ihre Website nicht über die Bing Webmastertools bestätigt wurde, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Melden Sie sich bei den Bing Webmastertools mit demselben Microsoft-Konto an, das Sie zum Erstellen Ihres Microsoft Merchant Center-Shops verwenden möchten.
  2. Geben Sie unter Meine Sites die Ziel-URL Ihrer Website ein, und klicken Sie auf Hinzufügen.
  3. Bei Bedarf können Sie weitere Details über Ihre Website eingeben und dann auf Hinzufügen klicken.
  4. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, auf der drei Verfahren zur Bestätigung Ihrer Website-URL erläutert werden. Wählen Sie eines der Verfahren aus, und führen Sie die Schritte zur Bestätigung Ihrer Website aus.
  5. Nach erfolgreicher Bestätigung der URL werden Sie auf die Seite "Dashboard" für die Website weitergeleitet.

Bestätigen einer vorhandenen URL

Wenn Ihre Website bereits über ein anderes Microsoft-Konto in den Bing Webmastertools bestätigt wurde, führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Microsoft-Konto, das Sie für Microsoft Advertising verwenden, der URL zuzuordnen:

  1. Melden Sie sich mit dem Microsoft-Konto, mit dem die Website bestätigt wurde, bei den Bing Webmastertools an.
  2. Wählen Sie auf der Startseite die Website aus.
  3. Wählen Sie Meine Website konfigurieren aus, und klicken Sie dann auf Benutzer.
  4. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, auf der Sie Websitebenutzer hinzufügen und löschen können. Führen Sie die Schritte zum Hinzufügen der E-Mail-Adresse eines neuen Benutzers zu Ihrer Website aus, und fügen Sie dann das für Microsoft Advertising verwendete Microsoft-Konto hinzu.
Bestätigen der Ziel-URL Ihrer Website mit einem UET-Tagexpando image

Wenn auf Ihrer Website ein UET-Tag vorhanden ist, wurde Ihre Domäne bereits von Microsoft Advertising überprüft. Wenn Sie zur Bestätigung Ihrer Website aufgefordert werden, wählen Sie Mit UET-Tag überprüft als Mittel der Domänenüberprüfung aus.

Beachten Sie Folgendes:

  • Wenn Sie Ihre Domäne mit einem UET-Tag bestätigen, muss das Tag mindestens 50 Ereignisse registrieren, ehe die Domäne als Option beim Erstellen eines Microsoft Merchant Center-Shops angezeigt wird. Nachdem die 50 Ereignisse registriert wurden, kann es noch einmal 48 Stunden dauern, bis die Domäne in der Liste erscheint.
  • Wenn Sie mehrere Domänen haben, werden nur 100 in der Liste angezeigt. Bitte Support kontaktieren, wenn Sie die Domäne in der Liste nicht finden.

Weitere Informationen zu UET-Tags finden Sie unter Häufig gestellte Fragen: Universelle Ereignisnachverfolgung.

Registrieren der Ziel-URL der Websiteexpando image

Zum Registrieren der bestätigten Ziel-URL Ihrer Website erstellen Sie einen Microsoft Merchant Center-Shop und geben im Feld „Ziel-URL“ Ihre Website an.

Wenn Sie die Ziel-URL für Ihre Website registriert haben, müssen Sie im nächsten Schritt Ihren Microsoft Merchant Center-Shop erstellen.

Schritt 2: Erstellen Sie Ihr Microsoft Merchant Center.expando image

Damit Ihr Katalog auf Bing aufgeführt wird, müssen Sie zunächst einen Microsoft Merchant Center-Shop erstellen. Nachdem Sie einen Shop erstellt haben, wird er entweder automatisch genehmigt, automatisch abgelehnt oder in die Warteschlange für die manuelle Prüfung gestellt. Es kann bis zu fünf Tagen dauern, bis die Prüfung abgeschlossen ist. Sie erhalten jedoch eine E-Mail-Nachricht, sobald die Genehmigung ergangen ist.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf Shop erstellen.
  3. Geben Sie Ihre Shop-Informationen einschließlich einer Beschreibung Ihres Shops und der Auswahl der SSL-Kassenfunktion ein. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, Aggregatoren zu blockieren.
  4. Sie werden auch dazu aufgefordert, Ihre Website über die Domänenüberprüfung zu bestätigen. Sie haben zwei Optionen:

    Hinweis: Wenn Sie Ihre Domäne mit einem UET-Tag bestätigen, muss das Tag mindestens 50 Ereignisse registrieren, ehe die Domäne als Option beim Erstellen eines Microsoft Merchant Center-Shops angezeigt wird.

  5. Klicken Sie auf Speichern.
    Nach der erfolgreichen Erstellung des Shops werden Sie zu einer Seite geführt, in der Sie über den Shop-Status informiert werden. Sie können überprüfen, ob Ihr Shop automatisch genehmigt bzw. abgelehnt wurde oder manuell überprüft werden muss.

Nach der Genehmigung des Shops können Sie Ihren Katalog erstellen.

Hinweise zum Erstellen eines Shops

  • Der Shopname ist erforderlich und kann später nicht mehr geändert werden. Da er in Ihren Produktanzeigen aufgeführt wird, sollten Sie darauf achten, ihn korrekt einzugeben.
  • Die Ziel-URL muss zuvor mit den Bing Webmastertools oder einem UET-Tag überprüft worden sein. Außerdem muss sie den URL-Formatregeln entsprechen und z. B. mit einem Protokoll ("http://" oder "https://") beginnen.
  • Wenn Sie die Inhalts-API zum Erstellen und Senden von Katalogen verwenden möchten, benötigen Sie eine Mandanten-URL. Weitere Informationen
  • Wenn Sie Ihre Domäne mit einem UET-Tag bestätigen, muss das Tag mindestens 50 Ereignisse registrieren, ehe die Domäne als Option beim Erstellen eines Microsoft Merchant Center-Shops angezeigt wird.

Mögliche Gründe für die Ablehnung des Shops

  • Sie haben versucht, eine nicht bestätigte Domäne zu reservieren.
  • Microsoft Advertising Der -Kunde wurde als Inserent von nicht jugendfreien Angeboten eingestuft.
  • Sie sind in den Märkten, in denen Produktanzeigen von Microsoft Advertising unterstützt werden, nicht vertreten.
  • Eine „echte“ Datenschutzrichtlinie fehlt auf der Website.
  • Die Kassenfunktion ist nicht verschlüsselt (kein SSL). Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer SSL-Zertifikate.

Erstellen mehrerer Shops:

Sie können mehrere Shops erstellen, der Vertrieb der gleichen Produkte über mehrere Shops ist jedoch nicht zulässig. Wenn Sie beispielsweise Sportartikel verkaufen, können Sie jeweils eigene Shops für Golf und Basketball erstellen. Sie können auch mehrere Shops für dieselbe Domäne erstellen, wobei die maximale Anzahl den von uns bedienten Märkten entspricht. Sie können jedoch nur einen Katalog für einen bestimmten Markt von einem dieser Shops erstellen. Sie können beliebig viele Kataloge für diesen Markt innerhalb dieses Shops erstellen – aber nur diesen Shop.

Schritt 3: Erstellen und Übermitteln einer Feeddateiexpando image

Nachdem Sie Ihren -Shop erstellt haben, müssen Sie eine Feeddatei mit den Informationen erstellen, die in Ihre Anzeige aufgenommen werden sollen. Diese Datei bestimmt auch, wie die Anzeigen auf Bing erscheinen. Jeder Shop kann über mehr als einen Katalog verfügen, die Produkte in jeder Datei müssen aber pro Markt eindeutig sein.

Wie erstelle ich einen Katalog?expando image

Nachdem Sie bestätigt haben, dass Sie Eigentümer der URL sind und Ihr neu erstellter Shop genehmigt wurde, erstellen Sie den Katalog.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf den Shop, den Sie aktualisieren möchten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung und dann auf Katalog erstellen.

Wichtige Informationen

  • Bei Ihrer Datei muss es sich um eine Nur-Text-Datei mit Tabstopptrennzeichen und einer der folgenden Erweiterungen handeln: TXT, ZIP, GZ, GZIP, TAR.GZ, TGZ. Wir unterstützen XML-Dateien nur, wenn es sich um eine vorhandene XML-Datei im Google-Format handelt.
  • Der Katalogname wird zum Identifizieren Ihres Katalogs in der Katalogverwaltung und in Katalogberichten verwendet. Sie können den Namen später ändern.
  • "Katalogort" gibt an, in welchem Markt (Land/Region und Sprache) der Katalog verwendet wird.
  • „Verfahren zur Feeddateieinreichung“ gibt an, wie Sie die Dateien mit den Informationen zum Produktangebot an Microsoft Merchant Center übertragen.
Wie erstelle oder aktualisiere ich eine Feeddatei?expando image

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie eine Feeddatei mit einem Tabellenkalkulationsprogramm erstellen. Wenn Sie einen Text-Editor verwenden möchten, müssen Sie die erforderlichen Attribute verwenden. Sie können sich auch ein kurzes Beispiel einer Feeddatei ansehen.

Hinweis

Bei Ihrer Datei muss es sich um eine Nur-Text-Datei mit Tabstopptrennzeichen und einer der folgenden Erweiterungen handeln: TXT, ZIP, GZ, GZIP, TAR.GZ, TGZ. Wir unterstützen XML-Dateien nur, wenn es sich um eine vorhandene XML-Datei im Google-Format handelt.

  1. Öffnen Sie Microsoft Excel oder ein anderes Tabellenkalkulationsprogramm.
  2. Erstellen Sie in der ersten Zeile eine Kopfzeile, in die Sie die Attributnamen zur Beschreibung der Produkte eingeben.
    Vergewissern Sie sich, dass Sie jedes Attribut in eine eigene Spalte eintragen und alle erforderlichen Attribute enthalten sind.
  3. Geben Sie in den Zeilen unter der Kopfzeile die Informationen zum Produktangebot ein. Verwenden Sie für jedes Produkt eine eigene Zeile.
    Die Attributwerte jedes Artikels müssen in der gleichen Spalte wie der entsprechende Attributname in der Kopfzeile aufgeführt werden. Das heißt, die Produkt-ID muss in der Spalte mit dem Kopfzeilenattribut "id" stehen.
  4. Speichern Sie die Tabelle als Excel-Datei mit Tabstopptrennzeichen. Wenn Sie Microsoft Excel verwenden, speichern Sie die Tabelle als „Text (Tabstopp-getrennt) (TXT)“.
Wie aktualisiere ich die Feeddatei?

Ihr Katalog läuft nach 30 Tagen ab, wodurch die Veröffentlichung der Produkte aufgehoben wird, sodass Sie Ihre Feeddatei aktualisieren müssen. Wenn Sie Ihre Produktinformationen auf dem neuesten Stand halten möchten, wird ein tägliches Hochladen des Katalogs empfohlen.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf den Shop, den Sie aktualisieren möchten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung.
  4. Klicken Sie auf den Katalog, den Sie aktualisieren möchten.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogeinstellung.
  6. Verwenden Sie eine der drei Methoden zum Einreichen der Feeddatei.
  7. Klicken Sie auf Fertig stellen.
Wie kann ich meine Feeddatei einreichen?expando image

Nachdem Sie eine entsprechende Feeddatei erstellt und (optional) getestet haben, können Sie sie beim zugeordneten Katalog einreichen. Zum Einreichen gibt es vier verschiedene Möglichkeiten:

Manuelles Hochladen der Feeddatei (Dateien bis 4 MB)expando image

Diese Option kann für höchstens 4 MB große Feeddateien verwendet werden.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Katalog, der der Feeddatei zugeordnet ist.
  3. Klicken Sie auf Manuell hochladen.
  4. Wählen Sie die Katalogfeeddatei aus, und klicken Sie auf Hochladen.
Hochladen der Feeddatei über FTP (Dateien bis 1 GB)expando image

Diese Option kann für höchstens 1 GB große Feeddateien verwendet werden. Diese Option wird für Feeddateien empfohlen, die größer als 4 MB sind.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung.
  3. Klicken Sie auf den Katalognamen, den Sie bearbeiten möchten.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogeinstellungen.
  5. Klicken Sie unter Katalogfeeddatei auf Datei über FTP hochladen.
  6. Geben Sie den Dateinamen ein. Lassen Sie die Dateierweiterung weg. Zum Beispiel „merchant“.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Klicken Sie bei Bedarf auf FTP-Konto ändern, und aktualisieren Sie den FTP-Benutzernamen und das FTP-Kennwort.
    Ihr Benutzername muss 6-64 Zeichen enthalten und darf keine Leerzeichen aufweisen. Verwenden Sie nur a-z, A-Z und 0-9.
    Jetzt können Sie die Datei mit dem angegebenen Dateinamen mit einem beliebigen FTP-Tool hochladen.

Anforderungen an den FTP-Server

Als Mechanismus zum Hochladen auf den FTP-Server wird ein FTP-Programm empfohlen. Sie können diesen Vorgang jedoch auch über die Befehlszeile oder mit benutzerdefinierten Skripts (wie das ftplib.FTP-Modul von Python) ausführen. Der FileZilla FTP-Client wird für alle Plattformen empfohlen.

Verwenden Sie für die Dateiübertragung mit Ihrem FTP-Client die folgenden Einstellungen:

  • Host: ftps://feeds.adcenter.microsoft.com
  • Benutzername: Der FTP-Benutzername Ihres Shops. Ihr Benutzername muss 6-64 Zeichen enthalten und darf keine Leerzeichen aufweisen. Verwenden Sie nur a-z, A-Z und 0-9.
  • Kennwort: Das FTP-Kennwort Ihres Shops.
  • Übertragungsmodus: Passiv

Weitere Informationen über das Hochladen mit FTP.

Automatischer Download von einer URL (Dateien bis 1 GB)expando image

Diese Option kann verwendet werden, wenn sich die Feeddatei auf einem öffentlich zugänglichen Server befindet und kleiner als 1 GB ist. Die Katalogdatei wird alle 24 Stunden heruntergeladen.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung.
  3. Klicken Sie auf den Katalognamen, den Sie bearbeiten möchten.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogeinstellungen.
  5. Klicken Sie unter Katalogfeeddatei auf Datei automatisch von URL herunterladen.
  6. Geben Sie die Quell-URL ein. Zum Beispiel „https://www.contoso.com/feeds/merchant.txt“.
  7. Geben Sie ggf. den Benutzernamen und das Kennwort ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Herunterladen Ihrer Feeddatei aus Google

Sie können Ihre Feeddatei auch aus Google Docs herunterladen. Denken Sie daran, dass Feeddateien von Google nur im CSV- oder TSV-Format akzeptiert werden.
  1. Öffnen Sie Ihre Feeddatei in Google Docs.
  2. Klicken Sie auf „Datei“, und wählen Sie „Im Web veröffentlichen“ aus.
  3. Klicken Sie auf die Webseite, und wählen Sie entweder CSV (durch Trennzeichen getrennte Datei) oder TSV (durch Tabstopp getrennte Datei) aus.
  4. Klicken Sie auf „Veröffentlichen“.
  5. Kopieren Sie den generierten Link, und verwenden Sie ihn als URL für den automatischen Download in Ihrem Microsoft Merchant Center-Katalog.
Verwendung des Import-Tools für das Google Merchant Centerexpando image

Sie können das Import-Tool für das Google Merchant Center verwenden, wenn Sie bereits Produktanzeigen in Ihrem Google Merchant Center haben. Erfahren Sie, wie Sie das Import-Tool für das Google Merchant Center verwenden.

Welche Anforderungen gelten für das Dateiformat, und welche Symbole werden akzeptiert?expando image

Anforderungen an das Dateiformat

Hinweis: Werden die folgenden Anforderungen an das Dateiformat nicht erfüllt, wird die Feeddatei nicht verarbeitet.

  • Bei Ihrer Datei muss es sich um eine Nur-Text-Datei mit Tabstopptrennzeichen und einer der folgenden Erweiterungen handeln: TXT, ZIP, GZ, GZIP, TAR.GZ, TGZ.
    - XML-Dateien werden auch akzeptiert (falls Google-formatiert).
  • Wenn Sie die Datei über FTP hochladen, muss der Name der TXT- oder XML-Datei dem in den Einstellungen eines Katalogs angegebenen Dateinamen entsprechen.
    Wenn Sie ein komprimiertes Textformat verwenden, muss der Dateiname der komprimierten TXT-Datei im Archiv (ZIP, GZ, GZIP, TAR.GZ, TGZ) entsprechend lauten. In jeder archivierten Feeddatei muss sich eine einzelne komprimierte Datei befinden.
  • Die Datei muss mit einer einzelnen Kopfzeile beginnen.
  • Jedes Produktangebot muss sich in einer eigenen Zeile der Datei befinden.
  • Die Textdateien dürfen kein HTML enthalten.
  • Am Zeilenende dürfen sich keine nachfolgenden Tabstopps befinden.
  • Innerhalb der Angebotsattribute dürfen keine Tabstopps oder Zeilenumbrüche vorhanden sein.
  • Sonder- bzw. ungültige Zeichen verursachen Verarbeitungsprobleme. Weitere Informationen zu den in Feeddateien zulässigen Symbolen erhalten Sie im Folgenden.

In Feeddateien zulässige Symbole

Im Folgenden sind die Symbole und Sonderzeichen aufgeführt sowie die Attribute, in denen sie zulässig sind.

Symbole Zulässige Verwendung
Punkt [.] Preise, URLs
Doppelpunkt [:]
Fragezeichen [?]
Schrägstrich [/]
Gleichheitszeichen [=]
URLs
Bindestrich [-] Angebots-IDs, in denen dieses Zeichen gültig ist (z. B. ISBN, MPN)
Senkrechter Strich [|]
Komma[,]
Größer-als-Zeichen [>]
Felder mit mehreren Werten (MerchantCategory, B_Category)
Prozentzeichen [%]
ASCII-Sonderzeichen
Umleitungs-URL (ads_redirect)
Beliebiges Unicode-Symbol Marke, Titel, Beschreibung

Hinweis

Informieren Sie sich im nächsten Schritt genauer über Feeddateien.

See more videos...