Massenänderungen in Hotelpreisanzeigen

Erfahren Sie mehr zu Massenänderungen in Hotelpreisanzeigen.
Wichtig

Hotelpreisanzeigen sind derzeit in Betatests verfügbar. Wenden Sie sich bitte an Ihren Account Manager, um mehr zu Teilnahmemöglichkeiten zu erfahren. Wenn Sie keinen Account Manager haben, füllen Sie bitte das Registrierungsformularaus.

Sie können Ihre Gebote, Gebotsmultiplikatoren und Hotelgruppen-Zuweisungen in einem Massenvorgang über die Microsoft Hotel Center-Benutzeroberfläche, einen CSV-Upload und die Hotels-API aktualisieren.

Massenbearbeitung der Gebote und der Gebotsstrategie in Microsoft Advertising

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Hotel Center > Übersicht.
  2. Wählen Sie das Dropdownmenü Nach Unterkonto anzeigen und dann entweder Hotel oder Hotelgruppe aus.
  3. Wählen Sie die Hotels oder Hotelgruppen aus, die Sie in einem Massenvorgang bearbeiten möchten, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen in der Tabelle aktivieren. Im Suchfeld über der Tabelle können Sie auch nach bestimmten Hotels oder Hotelgruppen suchen.
  4. Wählen Sie Bearbeiten > Gebot und Gebotsstrategie festlegen aus.
  5. Geben Sie die Details zu Gebot und Gebotsstrategie ein.
  6. Wählen Sie Speichern aus.

Massenbearbeitung der Gebotsmultiplikatoren in Microsoft Advertising

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Hotel Center > Übersicht.
  2. Wählen Sie das Dropdownmenü Nach Unterkonto anzeigen und dann entweder Hotel oder Hotelgruppe aus.
  3. Wählen Sie die Hotels oder Hotelgruppen aus, die Sie in einem Massenvorgang bearbeiten möchten, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen in der Tabelle aktivieren. Im Suchfeld über der Tabelle können Sie auch nach bestimmten Hotels oder Hotelgruppen suchen.
  4. Wählen Sie Bearbeiten > Gebotsmultiplikatoren festlegen aus.
  5. Geben Sie den Gerätetyp, den Datentyp, den Standorttyp, das Land/die Region des Benutzers, die Aufenthaltsdauer, den Einchecktag und Details zur Frühbuchung ein.
  6. Optional: Aktivieren Sie Übergeordnete Multiplikatoren verwenden, um die Einstellung des Unterkontos für den Gebotsmultiplikator zu verwenden.
  7. Wählen Sie Speichern aus.

Massenbearbeitung der Hotelgruppen-Zuweisungen in Microsoft Advertising

  1. Wählen Sie im Menü oben Extras > Hotel Center > Übersicht.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Gruppeneditor die Hotelgruppe aus, in die Sie oder aus der Sie Hotels verschieben möchten bzw. erstellen Sie diese Gruppe.
  3. Wenn Sie Hotels in die Gruppe verschieben, wählen Sie die gewünschten Hotels unter „Andere Hotels“ aus, und klicken Sie auf „<<“, um sie in die Gruppe zu verschieben. Wenn Sie Hotels aus der Gruppe verschieben, wählen Sie die gewünschten Hotels aus der Gruppe aus, und klicken Sie auf „>>“, um sie aus der Gruppe zu entfernen.
  4. Sie können die maximale Anzahl von Hotels erhöhen, die in einem Vorgang einer Gruppe hinzugefügt oder daraus entfernt werden können, indem Sie die Anzahl der angezeigten Zeilen ändern.

Massenänderungen mithilfe eines CSV-Uploads

  1. Laden Sie die Massenuploadvorlage für Hotelpreisanzeigen herunter. Sie können auch eine CSV-Liste mit Ihren Hotels herunterladen und bearbeiten, indem Sie zu Übersicht > Anzeigen nach: Hotel > Herunterladen navigieren. Wenn Sie Zuweisungen von Hotelgruppen in einem Massenvorgang ändern, können Sie auf ähnliche Weise eine CSV-Liste Ihrer aktuellen Zuweisungen herunterladen, indem Sie zu Gruppeneditor > CSV mit Zuweisungen herunterladen navigieren.
  2. Bereiten Sie ein Arbeitsblatt zum Upload vor, indem Sie die Tabellen unten verwenden.
  3. Navigieren Sie zu Kontozusammenfassung > Massenbearbeitungen > Uploads.
  4. Klicken Sie auf Durchsuchen, um Ihr aktualisiertes Arbeitsblatt zu finden, klicken Sie dann auf Hochladen und Vorschau anzeigen und abschließend auf Änderungen übernehmen, um Ihre Massenänderungen zu beenden.
Hinweis

Beim Vorbereiten Ihres Arbeitsblattes dürfen die Zeile FormatVersion und die Spalte Name nicht geändert werden.


Ich möchte eine Massenbearbeitung durchführen... Erforderliche Spalten
Hotel-Gebote Type, Account Id, Id, Bid, Bid type (Typ, Konto-ID, ID, Gebot, Gebotstyp)
Hotel-Gebotsmultiplikatoren

Typ, Konto-ID, ID, Übergeordnete ID

Es ist auch mindestens eine Spalte für Gebotsmultiplikatoren erforderlich, wie weiter unten erläutert.

Hotelgruppen-Zuweisungen Typ, Konto-ID, ID, Übergeordnete ID

Spalte(n) Beschreibung
Typ Definiert die Art der durchgeführten Aktualisierung. Mögliche Werte sind: Hotel, Hotel Group, Hotel Association. (Hotel, Hotelgruppe, Hotelzuweisung.)
Name Wird nur von der FormatVersion-Zeile verwendet, bitte nicht bearbeiten.
Account Id (Konto-ID) Ihre Microsoft Advertising-Konto-ID.
Id Die ID der aktualisierten Entität. Für Hotelgruppen-Zuweisungen ist dies die ID des Hotels, das in die Gruppe eingefügt oder daraus entfernt werden soll.
Parent Id (Übergeordnete ID) Die ID der direkten übergeordneten Entität. Für Hotelgruppen-Aktualisierungen ist dies die ID eines Unterkontos. Für Aktualisierungen von Hotelgruppen-Zuweisungen ist dies die ID der Gruppe, in die das Hotel verschoben werden soll.
Bid type (Gebotstyp) Mögliche Werte: Percentage, Fixed. (Prozentsatz, Fest.)
Gebot Der entsprechende Gebotswert. Sowohl für prozentuale als auch für feste Gebote wird eine Genauigkeit von bis zu zwei Dezimalstellen unterstützt. So stellt 8,25 beispielsweise 8,25 % dar, wenn der Gebotstyp auf „Prozentsatz“ festgelegt ist, oder 8,25 USD, falls der Gebotstyp „Fest“ ist. Legen Sie diesen Wert auf „delete_value“ fest, wenn das Hotel oder die Hotelgruppe das Gebot vom übergeordneten Element erben soll.
Device desktop (Gerät - Desktop)
Device tablet (Gerät - Tablet)
Device mobile (Gerät - Mobiltelefon)

Passen Sie Ihre Gebote auf der Grundlage des Geräts an, das der Suchmaschinennutzer verwendet.

  • Wenn Sie das Gebot eines Geräts um 20 % erhöhen möchten, geben Sie z. B. 1,2 ein.
  • Wenn Sie das Gebot eines Geräts um 10,5 % verringern möchten, geben Sie z. B. 0,895 ein.
Checkin monday (Ankunft Montag)
Checkin tuesday (Ankunft Dienstag)
Checkin wednesday (Ankunft Mittwoch)
Checkin thursday (Ankunft Donnerstag)
Checkin friday (Ankunft Freitag)
Checkin saturday (Ankunft Samstag)
Checkin sunday (Ankunft Sonntag)

Passen Sie Ihre Gebote auf der Grundlage des Ankunftstags im Hotel an.

  • Wenn Sie das Gebot für einen Tag um 40 % erhöhen möchten, geben Sie z. B. 1,4 ein.
  • Wenn Sie das Gebot für einen Tag um 34,2 % verringern möchten, geben Sie z. B. 0,658 ein.
Length of stay 1 (Aufenthaltsdauer 1)
Length of stay 2 (Aufenthaltsdauer 2)
...
Length of stay 14 (Aufenthaltsdauer 14)

Passen Sie Ihre Gebote auf der Grundlage der Anzahl von Nächten an, die in der Reservierung enthalten sind. Dieser Multiplikator gilt für alle Aufenthaltsdauern, die größer oder gleich einer aktuell angegebenen Anzahl sind (bis maximal 14).

Wenn Sie Gebote für eine Aufenthaltsdauer zwischen 1 und 6 Nächten z. B. um 10 % erhöhen und Gebote für eine Aufenthaltsdauer zwischen 7 und 14 Nächten um 20 % verringern möchten, können Sie die Aufenthaltsdauer 1 gleich 1,1 und die Aufenthaltsdauer 7 gleich 0,8 festlegen.

Country AR (Land/Region AR)
Country AU (Land/Region AU)
...
Country US (Land/Region USA)
Country VE (Land/Region VE)
Country VN (Land/Region VN)
Passen Sie Ihre Gebote auf der Grundlage von Land/Region des Benutzers an.
Advance booking window min days 1 (Fenster für Frühbuchung - Mindestanzahl von Tagen 1)
Advance booking window multiplier 1 (Fenster für Frühbuchung - Multiplikator 1)
...
Advance booking window min days 10 (Fenster für Frühbuchung - Mindestanzahl von Tagen 10)
Advance booking window multiplier 10 (Fenster für Frühbuchung - Multiplikator 10)

Passen Sie Ihre Gebote auf der Grundlage der Anzahl von Tagen an, die die Reservierung im Voraus gemacht wurde. Dies wird auch Fenster für Frühbuchung (Advanced Booking Window, ABW) genannt. Die Spalte mit der Mindestanzahl von Tagen gibt das Minimum der Tage für das Fenster für Frühbuchung an, auf die der Multiplikator angewendet werden soll. Die entsprechende Multiplikator-Spalte definiert den Faktor der Multiplikation.

Beispiel:

  • ... Mindestanzahl von Tagen 1 = 1 (0-1 Tage)
  • ...multiplier 1 = 1.2 (... Multiplikator 1 = 1,2)
  • ... Mindestanzahl von Tagen 2 = 9 (2-9 Tage)
  • ...multiplier 2 = 1.1 (... Multiplikator 2 = 1,1)
  • ... Mindestanzahl von Tagen 3 = 90 (10-90 Tage)
  • ...multiplier 3 = .9 (... Multiplikator 3 = 9)

Maximal ist ein Fenster für Frühbuchung von 90 Tagen zulässig.

Hinweis

Wenn Sie einen Gebotsmultiplikator löschen möchten, geben Sie anstelle seines Wertes „delete_value“ an. Wenn Sie den Multiplikator für ein Fenster für eine Frühbuchung löschen, ist es nicht erforderlich, „delete_value“ auch in der Spalte ...Mindestanzahl von Tagen anzugeben.

See more videos...