Sitelinks-Erweiterungen: Leiten Sie Besucher auf bestimmte Seiten Ihrer Website

Mithilfe von Sitelinks-Erweiterungen können Sie Besucher auf bestimmte Seiten Ihrer Website leiten.

Bei Sitelinks-Erweiterungen handelt es sich um zusätzliche Links in Ihren Anzeigen, durch die Benutzer zu bestimmten Seiten Ihrer Website weitergeleitet werden. Sie können für jede Kampagne bis zu 20 Sitelinks eingeben. Standardmäßig werden Sitelinks auf Kampagnenebene festgelegt, Sie können sie jedoch auch auf Anzeigengruppenebene festlegen. Durch das Angeben der Sitelinks auf Anzeigengruppenebene werden die mit der Kampagne verknüpften Sitelinks außer Kraft gesetzt. Mit Sitelinks haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Die Performance eines bestimmten Sitelinks analysieren. Detaillierte Berichte zu einzelnen Sitelinks erhalten.
  • Sitelinks einfacher verwalten. Einzelne Sitelinks erstellen und in mehreren Kampagnen oder Anzeigengruppen verwenden.
  • Doppelt so viele Sitelinks pro Kampagne oder Anzeigengruppe hinzufügen. Bis zu 20 Sitelinks-Erweiterungen pro Kampagne oder Anzeigengruppe zuordnen.

Sitelinks-Erweiterungen

Sie können bis zu zwei Zeilen mit beschreibendem Text unter jeder Sitelink-Erweiterung hinzufügen. Mit diesen erweiterten Sitelinks-Erweiterungen können Sie mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Anzeigen lenken, indem die Anzeige vergrößert wird. Nur für qualitativ hochwertige Anzeigen an vorderer Position auf der Suchergebnisseite werden erweiterte Sitelinks-Erweiterungen eingeblendet. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihren Kampagnen mit hoher Performance, z. B. Markenbegriffkampagnen, Beschreibungen hinzufügen. Es kann einige Zeit dauern, bis Sitelinks-Erweiterungen in neuen Kampagnen eingeblendet werden, da zunächst eine Verlaufs- und Qualitätsauswertung erstellt werden muss.

Eine Anzeige kann zwei bis sechs Sitelinks oder dynamische Sitelinks mit Beschreibungen bzw. zwei bis sechs Sitelinks in einer einzelnen Zeile ohne Beschreibungen anzeigen. Dies wird von Microsoft Advertising bestimmt. Wenn eine Anzeige eingeblendet wird, ermittelt Microsoft Advertising, welche Links für die Anzeige am relevantesten sind, und fügt diese Links in die Anzeige ein. Sie können jedoch beeinflussen, welche Links hinzugefügt werden. Links, die Sie in der Liste ganz oben eingeben, verfügen über eine höhere Priorität als diejenigen, die sich weiter unten in der Liste befinden. Erfahren Sie mehr über die Richtlinien für Sitelinks-Erweiterungen.

Möglichkeit zur Einrichtung in: Alle Bing-Märkte.

Einzugsbereich: Alle Bing-Märkte.

Informationen zu Sitelinks-Erweiterungen

  • Performance-Daten sind für jeden einzelnen Link einer Sitelinks-Erweiterung verfügbar.
  • Um die neuen Sitelinks zu schalten, müssen beide Textzeilen verwendet werden.
  • Die Überschrift darf maximal 25 Zeichen enthalten.
  • Keywords in Sitelinks, die eine exakte Übereinstimmung mit der Suchabfrage aufweisen, werden fett formatiert angezeigt (nur in den USA verfügbar).
  • Dynamische URL-Parameter können zum Verfolgen von Klicks auf Sitelinks-Erweiterungen verwendet werden.
  • Sitelinks-Erweiterungen können Suchmaschinennutzer an andere Einzelhändler weiterleiten. Im Sitelinks-Text muss der Name des Einzelhändlers enthalten sein, und Suchmaschinennutzer müssen an die Seite weitergeleitet werden, auf der das Produkt verkauft wird. Eine Sitelinks-Erweiterung, die Nutzer an die Webseite für Schuhe des Einzelhändlers Contoso leitet (contoso.com/schuhe), kann beispielsweise „Schuhe bei Contoso kaufen“ lauten.

Erste Schritte mit Sitelinks-Erweiterungen

Auf der Seite Anzeigenerweiterungen finden Sie die folgenden Anleitungen:

  • Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Anzeigenerweiterungen
  • Zuordnen von Anzeigenerweiterungen zu Kampagnen und Anzeigengruppen

See more videos...