Hinweis

Die Wartezeiten beim Support könnten länger als üblich sein. Wir möchten uns für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigen. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Erstellen von Produktanzeigen in einer Shopping Campaign

Wenn Sie Produktanzeigen verwenden, können Sie Ihre Anzeigen mit bestimmten Produktinformationen aus dem Katalog Ihres Microsoft Merchant Center-Shops versehen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Produktanzeigen eingerichtet und ausgeführt werden.

Mithilfe von Produktanzeigen, die mit Shopping Campaigns erstellt werden, erhalten Ihre Anzeigen mehr Platz auf Suchergebnisseiten, und Sie können Ihre Anzeigen für mögliche Kunden überzeugender gestalten. Wenn Sie Produktanzeigen verwenden, können Sie Ihre Anzeigen in Echtzeit mit bestimmten Produktinformationen aus dem Katalog Ihres Microsoft Merchant Center-Shops versehen.

Führen Sie alle folgenden Schritte aus, um mit der Verwendung von Produktanzeigen zu beginnen.

Schritte zur Verwendung von Produktanzeigen
Führen Sie auf der Website „Bing Webmastertools“ den Nachweis, dass Sie Besitzer Ihrer URL sind.expando image

Sie müssen Ihre Domäne reservieren, bevor Sie einen Microsoft Merchant Center-Shop erstellen können. Wenn Sie Ihrer Domäne bereits ein UET-Tag für die Abschlussverfolgung und das Remarketing hinzugefügt haben, können Sie Ihre Domäne mithilfe dieses UET-Tags überprüfen. Weitere Informationen finden Sie unter Bestätigen und Registrieren Ihrer Website-URL. Andernfalls finden Sie im Folgenden weitere Informationen zur Domänenüberprüfung mit Bing Webmastertools.

  1. Gehen Sie zur Bing Webmastertools-URL: http://www.bing.com/toolbox/webmaster.
  2. Melden Sie sich mit demselben Microsoft-Konto an, das Sie auch für die Anmeldung bei Microsoft Advertising verwenden.
  3. Klicken Sie auf Profil, und füllen Sie die Abschnitte Über mich, Kontakteinstellung und Warneinstellungen aus.
  4. Geben Sie unter Meine Sites Ihre URL ein, und klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie Ihre URL-Informationen ein.
  6. Verfahren Sie gemäß einer der drei aufgelisteten Optionen, und klicken Sie auf Überprüfen.
    Sobald Ihre URL überprüft ist, wird die Seite Dashboard angezeigt.

Weitere Informationen zur Überprüfung Ihrer URL finden Sie in dieser ausführlichen Anleitung.

Hinweis

Stellen Sie bei den folgenden Schritten sicher, dass Sie sich bei Microsoft Advertising mit demselben Microsoft-Konto anmelden, das Sie verwendet haben, um Ihre URL auf der Website „Bing Webmastertools“ zu überprüfen. Sie verwenden noch kein Microsoft-Konto? Weitere Informationen zum Anmelden bei Microsoft Advertising.

Erstellen eines Microsoft Merchant Center-Shopsexpando image
  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf Shop erstellen.
  3. Geben Sie Ihre Shopinformationen ein.
Hochladen Ihres Katalogsexpando image

Die Schritte wurden etwas zusammengefasst. Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Erstellen und Hochladen Ihres Katalogs.

  1. Klicken Sie im Menü oben auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center. (Oder klicken Sie im globalen Menü oben auf der Seite auf Tools und dann auf Microsoft Merchant Center.)
  2. Klicken Sie auf den Shop, den Sie aktualisieren möchten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalogverwaltung.
  4. Wenn Sie Ihren ersten Katalog erstellen, geben Sie den Katalognamen ein. Wenn Sie zusätzliche Kataloge erstellen, klicken Sie auf Neuen Katalog erstellen und geben Sie den Katalognamen ein.
  5. Senden Sie Ihre Datei. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Optionen in diesem Schritt.
Hinweis

Nachdem Sie einen neuen Katalog erstellt und eine Feeddatei übermittelt haben, kann die Verarbeitung der Feeddatei bis zu drei Geschäftstage dauern.

Erstellen einer Shopping Campaignexpando image
  1. Klicken Sie in Microsoft Advertising im Hauptmenü links auf Alle Kampagnen.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Kampagne erstellen“.
  4. Klicken Sie auf Shopping Campaign. Microsoft Advertising führt Sie durch die verbleibenden Schritte.

    Im letzten Schritt müssen Sie mindestens eine Produktgruppe erstellen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

    Wenn Sie noch keine Shopping Campaigns verwenden können, machen Sie sich keine Sorgen. Sie können weiterhin Produktanzeigen erstellen. Folgen Sie den Schritten in diesem Artikel. Sobald Sie zu diesem letzten Schritt gelangen, klicken Sie einfach auf Produktanzeigenkampagne anstatt auf Shopping Campaign.

  1. Wechseln Sie in Microsoft Advertising zur Registerkarte Kampagnen.
  2. Klicken Sie auf Kampagne erstellen.
  3. Klicken Sie auf Shopping Campaign. Microsoft Advertising führt Sie durch die verbleibenden Schritte.

    Im letzten Schritt müssen Sie mindestens eine Produktgruppe erstellen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

    Wenn Sie noch keine Shopping Campaigns verwenden können, machen Sie sich keine Sorgen. Sie können weiterhin Produktanzeigen erstellen. Folgen Sie den Schritten in diesem Artikel. Sobald Sie zu diesem letzten Schritt gelangen, klicken Sie einfach auf Produktanzeigenkampagne anstatt auf Shopping Campaign.

Wichtige Informationenexpando image
  • Wenn Sie Ihre Shopping Campaign bearbeiten oder z. B. die Kampagnenpriorität oder Produktgruppenfilter ändern möchten, klicken Sie im linken Bereich einfach auf den Kampagnennamen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
  • Sie können Ihre Kampagne mit zwei Berichten überwachen, die speziell für Shopping Campaigns erstellt werden: dies sind die Berichte „Produktdimensionen“ und „Produktpartition“. Beide Berichte können über die Seite Berichte erstellt werden.
  • Die Kampagnenpriorität wird verwendet, wenn dieselbe Produktanzeige aus mehreren Kampagnen eingeblendet werden kann, z. B. aus Ihrer vorhandenen Produktanzeigenkampagne und Ihrer neuen Shopping-Kampagne. Die Anzeige aus der Kampagne mit der höchsten Priorität hat dann Vorrang vor denselben Anzeigen aus anderen Kampagnen, unabhängig von Geboten. In der Regel sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Shopping-Kampagne eine höhere Priorität als Ihre Produktanzeigenkampagnen besitzt. Wenn mehrere Kampagnen mit unterschiedlichen Prioritäten auf dasselbe Produkt abzielen, gilt weiterhin die Priorität der Kampagne – „Hoch“ hat Vorrang vor „Mittel“, was wiederum Vorrang vor „Niedrig“ hat. Wenn das Produkt jedoch durch Geschäftsregeln wie das Zielgruppen-Targeting nach Standort oder Mindestgebote herausgefiltert wird, gilt die Priorität der Kampagne für das nicht gefilterte Produkt. Angenommen, Sie haben eine Kampagne mit hoher und mittlerer Priorität, die auf dasselbe Produkt abzielt, und dieses Produkt wurde zum Schalten ausgewählt. Doch nachdem das Zielgruppen-Targeting nach Standort angewendet wurde, wird das Produkt der Kampagne mit hoher Priorität herausgefiltert. Dies bedeutet, dass das nicht gefilterte Produkt der Kampagne mit mittlerer Priorität geschaltet wird.

    Die Kampagnenpriorität ist auch nützlich, wenn Sie Kampagnen für bestimmte Ereignisse wie Sonder- und Schlussverkäufe erstellen möchten, ohne die Gebote in den Kampagnen ändern zu müssen.

See more videos...