Automatisches Adressieren von Suchvorgängen mit dynamischen Suchanzeigen

Erfahren Sie, wie Microsoft Advertising Keywords und Anzeigen für Sie automatisch generieren kann.

Mit dynamischen Suchanzeigen können Sie auf optimierte und weitgehend automatisierte Weise sicherstellen, dass Kunden Ihre Produkte oder Dienstleistungen im Microsoft Search Network finden.

Hinweis

Dynamische Suchanzeigen sind verfügbar in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, in den USA und im Vereinigten Königreich.

Wichtig

Seit der kürzlichen Einführung des Anzeigengruppentyps unterstützen Suchkampagnen sowohl standardmäßige als auch dynamische Anzeigengruppen. Sie können dynamische Suchanzeigen in vorhandenen oder neuen Suchkampagnen hinzufügen. Anfang des 2. Quartals im Kalenderjahr 2021 wird die Möglichkeit abgeschafft, neue dynamische Suchkampagnen (als Kampagnentyp) zu erstellen. Vorhandene dynamische Suchkampagnen werden auf Suchkampagnen mit dynamischen Anzeigengruppen umgestellt.

Vorteile von dynamischen Suchanzeigen

Dynamische Suchanzeigen adressieren automatisch relevante Suchabfragen basierend auf dem Inhalt Ihrer Website. Sie werden dynamisch als Reaktion auf diese Suchabfragen erstellt. Durch ihre Verwendung geschieht Folgendes:

  • Adressierte und relevante Anzeigen werden automatisch erstellt: Neue, dynamisch erstellte Anzeigen werden für jede Suchabfrage basierend auf dem Inhalt Ihrer Website oder bestimmter Seiten oder Kategorien auf Ihrer Website geschaltet.
  • Die Arbeitsauslastung wird reduziert: Das Verwalten von Keyword-Listen, das Verwalten von Geboten und das Aktualisieren und Anpassen von Anzeigentiteln entfällt.
  • Entgangene Verkaufschancen können ermittelt werden: Es erfolgt eine automatische Anpassung auf neue Abfragen, sodass zusätzliche Abschlüsse generiert werden können.

Dynamische Suchanzeigen eigenen sich für zwei Arten von Inserenten:

  • Inserenten, die einen großen Katalog mit Webseiten und eine sich regelmäßig ändernde Kombination aus Produkten haben, sodass die Verwaltung von Suchanzeigen für jedes Produkt sehr aufwändig wäre.
  • Inserenten, die keine umfangreichen Erfahrungen im Zusammenhang mit Suchmaschinenwerbung haben und dies jedoch schnell und einfach testen möchten.
So fügen Sie einer Suchkampagne eine dynamische Anzeigengruppe hinzuexpando image
  1. Wählen Sie in der Datenansicht die Option Kampagne hinzufügen aus.
  2. Wählen Sie im Editor-Bereich als Kampagnentyp die Option Suche aus.
  3. Geben Sie den Namen und das Budget der Kampagne ein.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Dynamische Suchanzeigen aus.
  5. Geben Sie Ihre Website und die Websitesprache ein.
  6. Wählen Sie im Menü Verwalten Ihre neue Suchkampagne aus.
  7. Wählen Sie in der Datenansicht die Schaltfläche Anzeigengruppe hinzufügen aus.
  8. Wählen Sie im Editor-Bereich als Anzeigengruppentyp die Option Dynamisch aus.
Hinzufügen von dynamischen Suchzielenexpando image

Sie können dynamische Suchziele für das Targeting Ihrer Anzeigen verwenden. So richten Sie dynamische Suchziele ein:

  1. Wählen Sie unter Keywords und Zielgruppen-Targeting im linken Bereich die Option Dynamische Anzeigenziele aus.
  2. Klicken Sie in der Datenansicht auf Dynamisches Anzeigenziel hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Anzeigengruppe aus, der Sie das Ziel hinzufügen möchten.
  4. Geben Sie auf der Registerkarte Ausgewählte dynamische Anzeigenziele bearbeiten die gewünschten Werte ein. Die Werte sind die Kriterien, die die Grundlage für das Targeting der Anzeigen bilden. Sie können vier verschiedene Arten von Werten eingeben:
    • Kategorien: Ziele auf Grundlage von Kategorien, die Sie eingeben können. Microsoft Advertising analysiert Ihre Website und kategorisiert dann ihren Inhalt.
    • Seiteninhalt enthält: Das Ziel basiert auf dem Inhalt der Seite. Der Seiteninhalt ist der sichtbare Text auf einer Webseite. Im Code Ihrer Website ist dies der Text zwischen diesen Tags:

      <body></body>
    • Seitentitel enthält: Das Ziel basiert auf dem Seitentitel. Der Seitentitel ist der Text, der oben auf einer Webseite angezeigt wird. Im Code Ihrer Website ist dies der Text in diesem Bereich:

      <head>
        <title>Dies ist der Titel der Seite</title>
      </head>
    • URL enthält: Das Ziel basiert auf dem Inhalt der URL.

    Hinweis: Wenn Sie für keinen der drei Werte eine Eingabe vornehmen, erfolgt das Targeting für alle Webseiten.

  5. Wählen Sie den Status aus, und geben Sie die Höhe für das Gebot ein.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte URL-Optionen, um die Vorlage für die Nachverfolgung und Details zu den benutzerdefinierten Parametern einzugeben.
Hinzufügen von negativen dynamischen Anzeigenzielenexpando image

Mithilfe von negativen dynamischen Anzeigenzielen und bestimmten Kriterien können Sie verhindern, dass Ihre Anzeigen eingeblendet werden. So richten Sie negative dynamische Anzeigenziele ein:

  1. Wählen Sie unter Keywords und Zielgruppen-Targeting im linken Bereich die Option Negative dynamische Anzeigenziele aus.
  2. Klicken Sie in der Datenansicht auf Negatives dynamisches Anzeigenziel hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Option Negatives dynamisches Anzeigenziel für Kampagne oder Negatives dynamisches Anzeigenziel für Anzeigengruppe.
  4. Geben Sie auf der Registerkarte Ausgewählte negative dynamische Anzeigenziele bearbeiten die gewünschten Werte ein. Sie können vier verschiedene Arten von Werten eingeben:
    • Kategorien: Ziele auf Grundlage von Kategorien, die Sie eingeben können. Microsoft Advertising analysiert Ihre Website und kategorisiert dann ihren Inhalt.
    • Seiteninhalt enthält: Das Ziel basiert auf dem Inhalt der Seite. Der Seiteninhalt ist der sichtbare Text auf einer Webseite. Im Code Ihrer Website ist dies der Text zwischen diesen Tags:

      <body></body>
    • Seitentitel enthält: Das Ziel basiert auf dem Seitentitel. Der Seitentitel ist der Text, der oben auf einer Webseite angezeigt wird. Im Code Ihrer Website ist dies der Text in diesem Bereich:

      <head>
        <title>Dies ist der Titel der Seite</title>
      </head>
    • URL enthält: Das Ziel basiert auf dem Inhalt der URL.

    Hinweis: Für das negative dynamische Anzeigenziel muss mindestens eine Bedingung festgelegt werden.

Hinzufügen von dynamischen Suchanzeigenexpando image
  1. Wählen Sie aus der Strukturansicht im linken Bereich die Kampagne aus, für die Sie dynamische Suchanzeigen einrichten möchten.
  2. Wählen Sie aus der Typliste im linken Bereich unter Anzeigen und Erweiterungen die Option Dynamische Suchanzeigen aus.
  3. Klicken Sie in der Datenansicht auf Dynamische Suchanzeige hinzufügen.
  4. Geben Sie im Bereich Bearbeiten Sie die ausgewählten dynamischen Suchanzeigen den Anzeigentext und den Pfad ein, und legen Sie den Status fest.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte URL-Optionen, um die Vorlage für die Nachverfolgung und Details zu den benutzerdefinierten Parametern einzugeben.

Hinweise:

  • Sie schreiben den Anzeigentitel nicht selbst. Microsoft Advertising generiert den Anzeigentitel dynamisch auf Grundlage des entsprechenden Keywords und des Inhalts Ihrer Website.
  • Nach der Domäne Ihrer Website können ein oder zwei Pfade angezeigt werden. Der Pfad unterscheidet sich von der endgültigen URL. Die endgültige URL ist die tatsächliche Webseiten-URL, zu der Benutzer, die auf Ihre Anzeige geklickt haben, weitergeleitet werden. Der Pfad kann eine kürzere oder „benutzerfreundlichere“ Version Ihrer URL sein, die eine oder zwei Unterverzeichnisse anzeigt. Wenn Sie Männerkleidung verkaufen und für Hemden werben, die im Frühjahr zum Sonderpreis verkauft werden, kann Ihre endgültige URL so lauten: „http://www.contoso.com/content/en/clothesaccessories/spr2017/shirts“, während der Pfad einfach „contoso.com/SpringSale/Shirts“ lautet.

See more videos...