Hierarchien in Microsoft Advertising

Hierarchien in Microsoft Advertising

Erfahren Sie, wie eine Hierarchie von Microsoft Advertising-Manager-Konten und Konten für Sie funktionieren kann.

Mit Hierarchien können Sie Microsoft Advertising skalieren, um die Erfordernisse Ihres Unternehmens unabhängig von seiner Größe zu erfüllen. Anhand dieser Funktion können Sie Ihre Microsoft Advertising-Konten so erstellen und anordnen, dass sie der Struktur Ihres Unternehmens wie eine Art Organisationsdiagramm entsprechen. Beginnen Sie mit einem Konto und bauen Sie davon ausgehend eine Hierarchie aus über- und untergeordneten Konten auf.

Diese Funktion ist für Agenturen und große Unternehmen konzipiert, um eine leichtere und zentralisiertere Verwaltung von Kampagnen, Benutzern, Zugriff und Abrechnung zu ermöglichen.

Beispiel für Hierarchien

Funktionsweise: Ein Manager-Konto im Vergleich zu einem Konto

Wenn Sie sich erstmals für ein Microsoft Advertising-Konto registrieren, erhalten Sie technisch gesehen zwei Konten in einem:

  • Ein Manager-Konto, bei dem es sich um einen Container für ein Konto bzw. für mehrere Konten handelt. Zudem kann ein Manager-Konto mit anderen Manager-Konten verknüpft werden. Visuell können Sie sich ein Manager-Konto als Dateiordner vorstellen. Ein Manager-Konto ist das übergeordnete Konto, über das Sie wichtige Elemente an mehrere untergeordnete Konten freigeben können. Zu den gemeinsam nutzbaren Elementen zählen:
    • Benutzer und Benutzerrollen
    • Zahlungsmethoden
    • Tags für Universelle Ereignisnachverfolgung (Universal Event Tracking, UET)
    • Remarketing-Listen
  • Ein Konto, das Anzeigen direkt schaltet. In Fortführung der Ordner-Analogie für das Manager-Konto können Sie sich ein Konto als Datei innerhalb des Ordners vorstellen. Ein Konto enthält:
    • Kampagnen
    • Anzeigengruppen
    • Keywords
    • Budgets
    • Kontoeinstellungen, unter denen Parameter wie Währung und Zeitzone angegeben werden können

Diese beiden Kontentypen ergänzen einander, Sie können also kein Manager-Konto ohne mindestens ein Konto und umgekehrt auch kein Konto ohne ein Manager-Konto haben. Beide funktionieren aufeinander abgestimmt, damit Sie die nötige Flexibilität einer Hierarchie erhalten, die vom Einfachen zum Komplexen reicht. Sie eignet sich also für kleine Dorfläden ebenso wie für globale Werbeagenturen.

Ein Standard-Manager-Konto kann bis zu sechs Konten haben (wobei Inserenten, die bestimmte Kriterien und Mindestausgaben erfüllen, zu weiteren Konten berechtigt sind). Die meisten kleinen Unternehmen benötigen nur ein Konto. Weshalb sind sowohl ein Manager-Konto als auch ein Konto erforderlich? Kurz gesagt: zur Skalierung.

Beispiel: Sie verwalten die Werbung eines großen Konzerns und möchten eine verschachtelte Kontenstruktur mit Manager-Konten erstellen, die der Organisationsstruktur Ihres Unternehmens nachempfunden ist. Dabei soll jede Ebene von oben nach unten unter der nächsten verschachtelt sein. In diesem Fall könnten Sie folgendes Setup anlegen:

  • Muttergesellschaft
  • Geographischer Kontinent
  • Markt
  • Markenname
  • Produktlinie

Jedes dieser Manager-Konten kann die unter ihm liegenden Ebenen kontrollieren. Jedes Manager-Konto kann auch bis zu sechs untergeordnete Konten haben.

Über ein Manager-Konto als zentralen Ordner können Sie wichtige Elemente wie Benutzer, Benutzerrollen, Zahlungsmethoden und Kampagnenressourcen wie Tags für Universal Event Tracking (UET) und Remarketing-Listen über mehrere Konten hinweg verwalten. Zudem können Sie beim Hinzufügen von Konten den zentralen Ordner des Manager-Kontos nutzen, wodurch der Zeitaufwand für duplizierte Dateneingabe entfällt.

Auf Ebene des Kontos können Sie sich ganz auf die Kampagnenverwaltung innerhalb dieses Bereichs konzentrieren. In Konten werden Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und Budgets verwaltet. Die Einstellungen für Konten können auch an die Bedürfnisse des konkreten Marktes angepasst werden. Sie können Parameter wie die Währung, die Zeitzone und die Zahlungseinstellungen eines Kontos angeben, die unter den einzelnen Konten unterschiedlich sein können. Diese Flexibilität ist nützlich, wenn Ihr Unternehmen beispielsweise Kunden in Kanada, Mexiko und den USA ansprechen möchte und Sie die Kampagnenleistung nach Land nachverfolgen und die Werbung in verschiedenen Währungen bezahlen müssen.

Verwenden eines Manager-Kontos und eines Kontos

Hinweis

Über die Kontoauswahl oben auf jeder Microsoft Advertising-Seite können Sie zu jedem der von Ihnen verwalteten Konten wechseln. Klicken Sie auf die Kontoauswahl, um alle Konten in Ihrer Hierarchiestruktur anzuzeigen. Möglicherweise müssen Sie auf den Pfeil neben einem Manager-Konto klicken, um alle von diesem verwalteten Konten anzuzeigen. Wenn Sie auf ein beliebiges Konto in der Auswahl klicken, werden die in Microsoft Advertising angezeigten Daten und Informationen aktualisiert und beziehen sich nur noch auf das ausgewählte Konto.

Im täglichen Geschäftsbetrieb werden Sie überwiegend in einem Konto arbeiten, während Sie Ihre Kampagnen überwachen und detailliert anpassen. Gelegentlich müssen Sie vielleicht eine Zahlungsmethode aktualisieren oder einen Benutzer hinzufügen; beides wird in einem Manager-Konto verwaltet. Nachdem Sie sich bei Microsoft Advertising angemeldet haben, erhalten Sie Zugriff sowohl auf das Manager-Konto als auch auf das Konto. Es ist keine Ab- und Anmeldung erforderlich, um zwischen den Konten zu wechseln.

Ihrem Manager- und Ihrem Konto sind je eine eindeutige Nummer zugeordnet. Sie müssen sich diese aber nicht merken, da sie in Microsoft Advertising aufgelistet werden, sowohl auf der Konten-Dashboard-Seite als auch in der Kontoauswahl oben auf jeder Seite. Beide Nummerntypen haben einen spezifischen Zweck.

Verwenden Sie die Manager-Kontonummer zu Folgendem:

  • Überprüfen Ihres Kontos, wenn Sie sich an den Support wenden.
  • Wählen, bei welchem Konto Sie sich über den Mehrbenutzerzugriff anmelden, wenn Sie Zugriff auf mehr als ein Manager-Konto haben (was bei Werbeagenturen häufig der Fall ist, oder wenn Sie mit einer Werbeagentur zur Verwaltung Ihres Microsoft Advertising-Kontos zusammenarbeiten).
  • Senden einer Verknüpfungsanfrage, um auf ein anderes Manager-Konto zuzugreifen.

Verwenden Sie eine Kontonummer zu Folgendem:

  • Überprüfen und Vergleichen der Leistungsdaten verschiedener Konten.
  • Drilldown in spezifischen Konten.
  • Anzeigen der Ausgaben nach Konten in einem Abrechnungsdokument.
  • Senden einer Verknüpfungsanfrage für den Zugriff auf ein anderes Konto.

Aufbau einer Hierarchie

Sie können Ihre Hierarchie aufbauen, indem Sie neue Konten erstellen und mit einem vorhandenen Konto oder Manager-Konto verknüpfen.

Hinweis

Wenn Sie bereits mit allen Konten im Manager-Konto eines anderen Benutzers verknüpft sind, können Sie jetzt genauere Kontrolle erhalten, indem Sie eine Verknüpfung mit diesem Manager-Konto herstellen, um ein Upgrade auf eine Hierarchie vorzunehmen.

Um ein Konto zu verknüpfen, benötigen Sie die Kontonummer des Kontos bzw. der Konten, mit denen Sie eine Verknüpfung herstellen möchten. Diese Nummer erhalten Sie am einfachsten vom Kontobesitzer.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Kontozugriff.
  2. Auf der Seite Konten aktivieren Sie in der Tabelle in der Spalte Kontoname das Kontrollkästchen des Manager-Kontos, das Sie mit einem anderen verknüpfen möchten, und klicken Sie dann aufMit Konten verknüpfen.
  3. Wählen Sie unter Konto-IDs eingeben, ob Sie mit einem Manager-Konto oder mit einem oder mehreren Konten verknüpfen.
  4. Geben Sie die Manager-Kontonummer bzw. bis zu 20 Kontonummern in dem entsprechenden Feld ein und klicken Sie auf Weiter.
  5. Legen Sie unter Verknüpfungsdetails das Startdatum für die Verknüpfung fest, wählen Sie, ob Sie die Berechtigungen als „Standard“ oder „Administrator“ festlegen möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  6. Prüfen Sie unter Details prüfen, ob alle Details korrekt sind. Klicken Sie auf Anfrage senden.
  7. Sie können den Status Ihrer Anfrage prüfen, indem Sie auf der Seite Kontenzusammenfassung die Registerkarte Anfragen wählen und auf Gesendet klicken.

Gemeinsame Bibliothek: UET-Tags und Remarketing-Listen

Da Sie jetzt die Möglichkeit haben, zuvor getrennte Manager-Konten miteinander zu verknüpfen, können Sie auch die gemeinsame Nutzung von Elementen innerhalb der gemeinsamen Bibliothek ausweiten. Sie können neue und vorhandene UET-Tags und Remarketing-Listen erstellen und in mehreren Konten gemeinsam nutzen, um die Verwaltung der Abschlussverfolgung und Zielgruppen zu vereinfachen.

 
Verwalten eines vorhandenen UET-Tagsexpando image

Sie können Ihre UET-Tags an zwei Stellen verwalten. Die erste ist Konten, wo Sie alle für das ausgewählte Manager-Konto verfügbaren UET-Tags sehen.

Die andere Stelle zum Verwalten Ihrer UET-Tags ist der Abschnitt Abschlussverfolgung auf Ihrer Seite Kampagnen.

  • An beiden Stellen können Sie den Besitzer des UET-Tags, den Freigabebereich und die Benutzer in der UET-Tag-Tabelle prüfen.
  • Wenn Sie der Besitzer des UET-Tags oder der Manager des Besitzers und Super-Admin-Benutzer sind, können Sie den vorhandenen UET-Tag freigeben, indem Sie in der Spalte Aktion auf Bereich verwalten klicken.

Das Fenster Tag-Bereich verwalten wird geöffnet, wo Sie die Konten in Ihrer Hierarchie, die diesen Tag verwenden sollen, aktivieren bzw. deaktivieren können. Beachten Sie, dass der Besitzer des UET-Tags nicht deaktiviert werden kann.

Weitere Informationen zu UET.

Verwalten einer vorhandenen Remarketing-Listeexpando image

Sie können Ihre Remarketing-Listen an zwei Stellen verwalten. Die erste ist die Seite Gemeinsame Bibliothek, die Sie über die Registerkarte Konten öffnen. Dort sehen Sie alle für das ausgewählte Manager-Konto verfügbaren Remarketing-Listen.

Die andere Stelle zum Verwalten Ihrer Remarketing-Listen ist der Abschnitt Zielgruppen auf Ihrer Seite Kampagnen.  

  • An beiden Stellen können Sie den Besitzer der Remarketing-Liste, den Freigabebereich und die Benutzer in der Zielgruppen-Tabelle prüfen.
  • Wenn Sie der Besitzer der Remarketing-Liste oder der Manager des Besitzers und Super-Admin-Benutzer sind, können Sie die vorhandene Liste freigeben, indem Sie aufBearbeiten klicken.

Es wird ein Fenster geöffnet, wo Sie die Konten in Ihrer Hierarchie, die diese Remarketing-Liste verwenden sollen, aktivieren bzw. deaktivieren können. Beachten Sie, dass weder der Besitzer der Remarketing-Liste noch das unter diesem Manager-Konto erstellte Konto deaktiviert werden können.

Weitere Informationen zum Remarketing.

See more videos...