Welche Optionen sind für Zielgruppen verfügbar?

Welche Optionen sind für Zielgruppen verfügbar?

Erfahren Sie mehr zu verfügbaren Zielgruppen und dem Netzwerk, in dem deren Anzeigen eingeblendet werden können.

Zielgruppen sind Gruppen von potenziellen Kunden, die Sie adressieren können. Microsoft Advertising bietet mehrere verschiedene Typen von Zielgruppen, mit deren Hilfe Sie Ihre Anzeigen für die richtigen Benutzer schalten können.

Zielgruppentyp Was ist das? Wo werden Anzeigen geschaltet? Ist UET erforderlich?
Suchnetzwerk Microsoft-Zielgruppennetzwerk*
Remarketing-Listen

Mit Remarketing-Listen können Sie Ihre Anzeigen für Personen schalten, die Ihre Website bereits besucht bzw. mit ihr interagiert haben.

Ja Ja Ja
Zielgruppen im Markt

Zielgruppen im Markt sind überprüfte Listen von Kunden, die Signale einer Kaufabsicht in einer bestimmten Kategorie gezeigt haben.

Ja Ja Nein
Benutzerdefinierte Zielgruppen

Benutzerdefinierte Zielgruppen sind Listen mit Kunden, die anhand Ihrer eigenen Kundendaten generiert werden.

Ja Ja Nein
Produktzielgruppen

Produktzielgruppen sind Listen der Kunden, die mit bestimmten Produkt-IDs in Ihrem Microsoft Merchant Center-Katalogfeed interagiert haben.

Ja
(Über Microsoft-Shoppingkampagnen)
Ja Ja
Ähnliche Zielgruppen

Ähnliche Zielgruppen sind Listen mit Kunden, bei denen Microsoft Advertising festgestellt hat, dass sie ähnliche Attribute wie die Personen in Ihren vorhandenen Remarketing-Listen aufweisen.

Ja
Ja Ja

*Derzeit ist diese Funktion nicht allgemein verfügbar. Weitere Informationen zum Microsoft Audience Network.

Hinweis

Weitere Informationen zu UET finden Sie unter Was ist UET, und welche Vorteile bietet es?


Welche Limits gelten für Zielgruppen?

Fall Limits
Gesamtanzahl der Zielgruppen Für jeden Zielgruppentyp können Sie bis zu 1.000 Zielgruppen auf Kontoebene und bis zu 5.000 Zielgruppen auf Kundenebene einrichten, mit einer Ausnahme:
  • Für benutzerdefinierte Zielgruppen gilt kein Limit auf Kontoebene, sondern nur das Limit von 5.000 Zielgruppen auf Kundenebene.
Summe der Zuordnungen 20.000.000 Zuordnungen (einschließlich Targeting- und Ausschluss-Zuordnungen) pro Konto, mit einer Ausnahme:
  • Pro Konto sind nur 1.000 Ausschlüsse von Zielgruppen im Markt zulässig.
Zuordnungen, die in Mengenbearbeitung erstellt werden können Informieren Sie sich über Limits beim Massenupload.
Zuordnungen, die von Microsoft Advertising angezeigt, bearbeitet oder gelöscht werden können Informieren Sie sich über Limits beim Massenupload.

Was passiert, wenn sich ein Kunde in mehr als einer Zielgruppe befindet? Muss ich für mehrere Gebotsanpassungen bezahlen?

Nein, Sie müssen nur einmal bezahlen.

Ein Kunde könnte sich in folgenden Zielgruppen befinden:

  • In mehreren Zielgruppen mit demselben Zielgruppentyp (zum Beispiel Remarketing-Liste A und Remarketing-Liste B) – oder
  • In mehreren Zielgruppen mit verschiedenen Zielgruppentypen (zum Beispiel Remarketing-Liste A und Zielgruppe im Markt C).

In diesem Fall wird nur die Zielgruppe mit der höchsten Gebotsanpassung berücksichtigt. Die Gebotsanpassungen werden nicht miteinander kombiniert, und Sie müssen nur einmal bezahlen. Wenn für alle relevanten Zielgruppen dieselben Gebotsanpassungen vorliegen, wird für die Berechnung eine Zielgruppe vom System ausgewählt, und der entsprechende Betrag wird Ihnen einmal belastet.

Kann ich die Einstellung „Ziel und Gebot“ für eine Zielgruppenliste und die Einstellung „Nur Gebot“ für eine andere Zielgruppenliste in derselben Anzeigengruppe oder Kampagne verwenden?

Nein, Sie können nur eine Targeting-Einstellung pro Anzeigengruppe oder Kampagne verwenden, die für alle Zielgruppenlisten in dieser Anzeigengruppe oder Kampagne verwendet wird (entweder „Ziel und Gebot“ oder „Nur Gebot“). Es ist nicht möglich, verschiedene Targeting-Einstellungen in derselben Anzeigengruppe oder Kampagne für Remarketing-Listen, Zielgruppen im Markt und benutzerdefinierte Zielgruppen zu verwenden. Die zuletzt ausgewählte Einstellung („Ziel und Gebot“ oder „Nur Gebot“) setzt die vorherigen Einstellungen außer Kraft.

See more videos...