Informationen zu Feeds zur Anzeigenanpassung

Informationen zu Feeds zur Anzeigenanpassung

Ihre Anzeigen können sich auf eine Zielgruppe basierend auf dynamischen Parametern anpassen, die Sie mit Feeds zur Anzeigenanpassung festlegen.

Die Anzeigenanpassung aktualisiert Ihre Anzeigen dynamisch, um bestimmte Kunden anzusprechen. Hierzu muss lediglich ein Feed zur Anzeigenanpassung hochgeladen werden, der angibt, welche Informationen Sie unter welchen Umständen in Ihre Anzeigen einfügen möchten.

Wozu werden Feeds zur Anzeigenanpassung verwendet?

Zeit sparen. Wandeln Sie eine einzelne Textanzeige in hunderte Variationen um, ohne dass Sie die Anzeige manuell aktualisieren müssen.

Anzeigen mit höherer Relevanz. Passen Sie Anzeigen basierend auf der Suche des Kunden, dem Zeitpunkt der Suche, dem Standort des Kunden, dem verwendeten Gerät und mehr an.

Bessere Ergebnisse. Erzielen Sie höhere Klick- und Abschlussraten.

Funktionsweise von Feeds zur Anzeigenanpassung

Bei einem Feed zur Anzeigenanpassung handelt es sich um eine Tabelle. In dieser Tabelle enthält jede Spalte ein Attribut, das zwei Informationen für Microsoft Advertising bereithält:

Attributtyp Information für Microsoft Advertising
Benutzerdefiniertes Attribut Welche Informationen zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen sollen in die Anzeigen eingefügt werden
Targeting-Attribut Unter welchen Bedingungen soll jede einzelne Information in die Anzeigen eingefügt werden
Standardattribut
Informationen zu benutzerdefinierten Attributenexpando image

Sie können benutzerdefinierte Attribute definieren, um eine beliebige Art von Information in Ihre Anzeigen einzufügen. Jedes benutzerdefinierte Attribut muss einen eindeutigen Namen haben, gefolgt vom Attributtyp in Klammern.

Es können vier verschiedene Typen von benutzerdefinierten Attributen verwendet werden:

Typ von benutzerdefiniertem Attribut Beispiel: Eine Spaltenüberschrift muss so angezeigt werden Akzeptierte Werte
Text Produktnamen, Produktkategorien, Beschreibungen Name (text) (zum Beispiel: „Schuhe (text)“) Beliebige Buchstaben, Zahlen oder Symbole
Zahl Bestandsmenge, Anzahl der verfügbaren Farben Name (number) (zum Beispiel: „Farben (number)“) Eine ganze Zahl
Preis Produktkosten, Verkaufsrabatt Name (price) (zum Beispiel: „Grundpreis (price)“) Eine beliebige Zahl (einschließlich Dezimalzahlen) und gültige Währungssymbole
Datum Startzeit eines Ereignisses, letzter Angebotstag Name (date) (zum Beispiel: „Angebotsdatum (date)“) jjjj/mm/tt hh:mm:ss (24-Stunden-Format; der Teil hh:mm:ss ist optional)

Hinweis

Sie können einem benutzerdefinierten Attribut nicht denselben Namen geben wie einem Standardattribut: Device preference, Scheduling, Start date, End date oder Custom ID.

Informationen zu Targeting-Attributenexpando image

Während benutzerdefinierte Attribute festlegen, was in Ihre Anzeigen eingefügt werden soll, erfahren wir mit Targeting-Attributen, wann diese Informationen eingefügt werden sollen. Es gibt sechs verschiedene Typen von Targeting-Attributen.

Typ von Targeting-Attribut Eine Spaltenüberschrift muss so angezeigt werden Akzeptierte Werte Hinweis
Ziel-Keyword Target keyword Geben Sie das Keyword mit der Syntax für die gewünschte Match-Option ein:
  • Weite Übereinstimmung: Keyword
  • Modifizierer für weite Übereinstimmung: +Keyword
  • Ausdrucksübereinstimmung: „Keyword“
  • Exakte Übereinstimmung: [Keyword]
Sie können für das Keyword-Targeting entweder dieses Attribut oder gemeinsam die Attribute Text für Ziel-Keyword und Match-Option für Ziel-Keyword verwenden.
Text für Ziel-Keyword Target keyword text Das Keyword, das Sie für das Targeting verwenden möchten (ohne Interpunktion bzw. Formatierung in Bezug auf die Match-Option). Dieses Attribut kann nur in Kombination mit dem Attribut Match-Option für Ziel-Keyword verwendet werden.
Match-Option für Ziel-Keyword Target keyword match type „Broad“, „Phrase“ oder „Exact“ Dieses Attribut kann nur in Kombination mit dem Attribut Text für Ziel-Keyword verwendet werden.
Ziel-Anzeigengruppe Target ad group Vorhandener Anzeigengruppenname Für das Targeting nach Anzeigengruppe müssen Sie sowohl das Attribut Ziel-Anzeigengruppe als auch das Attribut Zielkampagne verwenden.
Zielkampagne Target campaign Vorhandener Kampagnenname
Zielstandort Target location Name des Standorts (nur Englisch)
  • Standortnamen können in den folgenden Formaten eingegeben werden:
    • Miami, FL
    • Miami,Florida,United States
    • Miami | Florida | United States
  • Wenn Ihre Anzeige nur für Personen eingeblendet werden soll, die sich physisch an einem bestimmten Standort befinden, müssen Sie zusätzlich das Attribut Auf Zielstandort beschränken verwenden.
Zielstandort-ID Target location ID Ein numerischer Microsoft Advertising-Code für den geografischen Standort.
  • Herunterladen der Datei mit dem Code für den geografischen Standort.
  • Wenn Sie dieses Attribut verwenden, können Sie nicht auch das Attribut Zielstandort nutzen.
  • Wenn Ihre Anzeige nur für Personen eingeblendet werden soll, die sich physisch an einem bestimmten Standort befinden, müssen Sie zusätzlich das Attribut Auf Zielstandort beschränken verwenden.
Auf Zielstandort beschränken Target location restriction „Physical location“ oder leer Dieses Attribut kann nur in Kombination mit dem Attribut Zielstandort oder Zielstandort-ID verwendet werden.
Zielgruppen-ID Target audience ID Vorhandene Zielgruppen-ID aus Microsoft Advertising (für jeden Zielgruppentyp, der von Microsoft Advertising unterstützt wird)
Informationen zu Standardattributenexpando image

Standardattribute sind Konfigurationen des erweiterten Targeting:

Typ von Standardattribut Eine Spaltenüberschrift muss so angezeigt werden Akzeptierte Werte Hinweis
Gerätepräferenz Device preference „mobile“ oder „all“
Zeitplanung Scheduling „[Wochentag] - [Wochentag]“ oder „[Wochentag], [Startzeit] - [Endzeit]“

Wochentag = „Monday“, „Tuesday“, „Wednesday“, „Thursday“, „Friday“, „Saturday“ oder „Sunday“

Start-/Endzeit = jjjj/mm/tt hh:mm:ss (Uhrzeit im 24-Stunden-Format)
Wenn Sie den Zeitraum von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für montags festlegen möchten, geben Sie z. B. „Monday, 09:00:00 - 17:00:00“ ein.

Soll der Zeitplan an mehreren Tagen gelten, geben Sie die Tage getrennt durch ein Semikolon ein. Sie können z. B. einen Zeitplan für Montag und Dienstag festlegen, indem Sie „Monday, 09:00:00 - 17:00:00; Tuesday, 09:00:00 - 17:00:00“ verwenden.

Für Start-/Endzeiten können Sie den Teil hh:mm:ss auslassen, dann wird die Zeit auf Mitternacht am Anfang des Tages festgelegt.
Startdatum Start date jjjj/mm/tt hh:mm:ss (Uhrzeit im 24-Stunden-Format) Sie können den Teil hh:mm:ss auslassen, um die Startzeit auf Mitternacht am Anfang des Tages festzulegen.
Enddatum End date jjjj/mm/tt hh:mm:ss (Uhrzeit im 24-Stunden-Format) Sie können den Teil hh:mm:ss auslassen, um die Endzeit auf Mitternacht am Anfang des Tages festzulegen.
Kunden-ID Custom ID Eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen Verwenden Sie dieses Attribut zum Erstellen Ihrer eigenen IDs für Feedelemente. Falls verwendet, besitzt ein Feedelement zwei IDs: eine Kunden-ID und eine Element-ID (die automatisch von Microsoft Advertising zugewiesen wird).

Beispiel für Anzeigenanpassung in Aktion

In diesen Beispielen nehmen wir an, dass Sie Sonnenbrillen verkaufen.

Die Anzeigenanpassung wird in Microsoft Advertising in der folgenden Syntax angezeigt: {=FeedName.Attribute}. Wenn der Feedname also „Sunglasses“ und der Attributname „Type“ lautet, ist die Syntax {=Sunglasses.Type}.

Targeting nach Keywordexpando image

Angenommen, Sie möchten bestimmte Funktionen der Sonnenbrillen hervorheben, je nachdem, wonach ein Kunde sucht. Eine Zeile Ihres Feeds zur Anzeigenanpassung lautet wie folgt:

Target keyword Product (text) Materials_Lightweight (text) Description_Lightweight (text) Finishes (number) StartPrice (price)
lightweight sunglasses Contoso 900 titanium or acetate Stylish, lightweight shades 8 $24.99

Dann...

Wenn Sie Ihre Anzeige so in Microsoft Advertising einrichten... ...würde sie für Kunden, die nach „lightweight sunglasses“ suchen, so aussehen:
The latest {=Sunglasses.Product}s
In {=Sunglasses.Materials_Lightweight}
www.contoso.com/deals
{=Sunglasses.Description_Lightweight} in {=Sunglasses.Finishes} finishes. Starting at only {=Sunglasses.StartPrice}!
Anzeige in Bing, die dieser Einrichtung entspricht
Zielgruppen-Targeting nach Kampagne oder Anzeigengruppeexpando image

Nehmen wir nun an, Ihre Anzeigenkampagne verwendet für jede Marke von Sonnenbrillen, die Sie verkaufen, eine andere Anzeigengruppe. Sie haben ermittelt, dass Kunden, die nach einer bestimmten Modellreihe einer Marke von Sonnenbrillen suchen, am Ende häufig ein Modell einer anderen Reihe kaufen. Daher möchten Sie die Auswahl an Modellreihen innerhalb der Anzeigengruppe der Marke hervorheben. Eine Zeile Ihres Feeds zur Anzeigenanpassung lautet wie folgt:

Target campaign Target ad group Brand (text) Series (number) StartPrice (price)
Sunglasses Contoso 900 Contoso 9 $24.99

Dann...

Wenn Sie Ihre Anzeige so in Microsoft Advertising einrichten... ...würde sie für Kunden, die nach „contoso 900“ suchen, so aussehen:
{=Sunglasses.Brand} brand sunglasses
{=Sunglasses.Series} series to choose from
www.contoso.com
Browse our wide selection! Prices as low as {=Sunglasses.StartPrice}
Anzeige in Bing, die dieser Einrichtung entspricht
Zielgruppen-Targeting nach Standortexpando image

Oh je. Es war ein durchwachsener Sommer in Portland, und Ihr Shop in Portland hat jetzt noch zu viele Sonnenbrillen der Marke Contoso. Es ist Zeit für einen großen Ausverkauf, um den Bestand in diesem Shop abzubauen. Eine Zeile Ihres Feeds zur Anzeigenanpassung lautet wie folgt:

Target location Brand (text) BlowoutSale_1 (text) BlowoutSale_2 (text)
Portland, Oregon Contoso Up to 70% off at our Pearl District store. 40% off Contoso 800s!

Dann...

Wenn Sie Ihre Anzeige so in Microsoft Advertising einrichten... ...würde sie für Kunden, die nach „contoso portland“ suchen, so aussehen:
{=Sunglasses.Brand} sunglasses
Blowout Sale!
www.contoso.com/BlowoutSale
{=Sunglasses.BlowoutSale_1} {=Sunglasses.BlowoutSale_2}
Anzeige in Bing, die dieser Einrichtung entspricht
Targeting nach Zielgruppeexpando image

Nehmen wir nun an, Sie besitzen eine Remarketing-Liste mit Kunden, die nach einer bestimmten Art von Sonnenbrille auf Ihrer Website gesucht haben. Eine Zeile Ihres Feeds zur Anzeigenanpassung lautet wie folgt:

Type (text) Product (text) Discount (text) Colors (number) Target audience ID
Polarized Contoso 800 25% off 12 12345678

Dann...

Wenn Sie Ihre Anzeige so in Microsoft Advertising einrichten... ...würde sie für Kunden in dieser Remarketing-Liste wie folgt angezeigt:
{=Sunglasses.Type} sunglasses on sale
{=Sunglasses.Product} series
www.contoso.com/{=Sunglasses.Type}/OnSale
{=Sunglasses.Discount} if you order today! Lenses come in {=Sunglasses.Colors} different colors.
Anzeige in Bing, die dieser Einrichtung entspricht
Verwenden der Anzeigenanpassung in Countdownsexpando image

Wenn Sie für eine begrenzte Zeit einen Ausverkauf von Sonnenbrillen anbieten, können Sie die starke Leistung der Anzeigenanpassung mit Countdowns kombinieren. Eine Zeile Ihres Feeds zur Anzeigenanpassung lautet wie folgt:

Product (text) Promo (text) End_by (date) StartPrice (price)
Contoso 700 30% off with free shipping 2019/08/14 23:59:59 $30

Dann...

Wenn Sie Ihre Anzeige so in Microsoft Advertising einrichten... ...würde sie für Kunden, die am 12. August 2019 nach „contoso sunglasses“ suchen, so aussehen:
{=Sunglasses.Product}s
Get {=Sunglasses.Promo}
www.contoso.com/SummerSale
Offer ends in {=COUNTDOWN(Sunglasses.End_by)}. Buy now as low as {=Sunglasses.StartPrice}
Anzeige in Bing, die dieser Einrichtung entspricht

Layout eines Feeds zur Anzeigenanpassung

Bei einem Feed zur Anzeigenanpassung handelt es sich um eine Tabelle. Die Spalten der Tabelle sind Attribute des Feeds, und jedes Attribut muss in der Kopfzeile einen eindeutigen Namen haben (wie im vorherigen Abschnitt „Funktionsweise von Feeds zur Anzeigenanpassung“ erläutert). Bei jeder Zeile nach der Kopfzeile handelt es sich um ein Element des Feeds, eine Kombination aus benutzerdefinierten Attributen (die Microsoft Advertising sagen, welche Informationen in Ihre Anzeigen eingefügt werden sollen), und Targeting- und/oder Standardattributen (die Microsoft Advertising sagen, unter welchen Umständen diese Informationen eingefügt werden sollen).

Ein Attribut

Abbildung eines Feeds zur Anzeigenanpassung

Attributnamen

Ein Feedelement

Hinweis

Einzelheiten zum Hochladen und Verwalten von Anzeigenanpassungsfeeds finden Sie unter Einrichten und Verwalten von Feeds.


Hinzufügen der Anzeigenanpassung zu erweiterten Textanzeigen

Sie können die Anzeigenanpassung zu einem beliebigen Feld von erweiterten Textanzeigen hinzufügen – mit Ausnahme der endgültigen URL.

  1. Geben Sie beim Erstellen oder Bearbeiten einer erweiterten Textanzeige eine linke geschweifte Klammer ( { ) an der Position ein, an der die Anzeigenanpassung eingeblendet werden soll.
  2. Wählen Sie im dann angezeigten Dropdownmenü die Option Anzeigenanpassung aus.
  3. Wählen Sie im dann angezeigten Dropdownmenü den entsprechenden Feed zur Anzeigenanpassung aus.
  4. Wählen Sie im dann angezeigten Dropdownmenü das entsprechende benutzerdefinierte Attribut aus diesem Feed aus.
  5. Der Standardtext ist optional. Wenn Sie möchten, dass Ihre Anzeige auch dann angezeigt wird, wenn die durch die Targeting- und/oder Standardattribute des Feeds definierten Umstände nicht erfüllt sind, geben Sie ein Wort, einen Ausdruck oder eine Zahl an, die an Stelle des benutzerdefinierten Attributwerts angezeigt werden soll. Hinweis: Wenn für eine Anzeigenanpassung in einer Anzeige Standardtext definiert ist, muss auch für jede andere Anzeigenanpassung in dieser Anzeige Standardtext definiert sein.
  6. Klicken Sie auf Festlegen.
Hinweis

Die Anzeigenanpassung wird in Microsoft Advertising in der folgenden Syntax angezeigt: {=FeedName.Attribute:DefaultText}. Wenn Ihr Feedname also „Accessories“ lautet, der Attributname „Type“ und Ihr Standardtext „sunglasses“ ist, lautet die Syntax {=Accessories.Type:sunglasses}.

Manuelles Hinzufügen von Feeds zur Anzeigenanpassung zum Anzeigentextexpando image

Sie können einen Feed zur Anzeigenanpassung auch manuell zum Anzeigentext hinzufügen. Dazu können Sie entweder die Werte direkt in die Eingabefelder unter Anzeige erstellen eingeben, eine Tabelle für den Massenupload nutzen oder den Microsoft Advertising Editor verwenden.

Im Folgenden werden die Komponenten und die korrekte Syntax für einen Feed zur Anzeigenanpassung veranschaulicht:

{=FeedName.Attribute:DefaultText}

Komponente Wichtige Informationen
{ ... } Erforderlich. Die gesamte Syntax für die Anzeigenanpassung muss in geschweiften Klammern eingeschlossen sein.
=FeedName Erforderlich. Ein Gleichheitszeichen, auf das direkt der Name folgt, den Sie dem Feed für die Anzeigenanpassung zugewiesen haben.
.Attribute Erforderlich. Ein Punkt, auf den direkt der Name folgt, den Sie dem benutzerdefinierten Attribut zugewiesen haben.
:DefaultText Optional. Wenn Ihre Anzeige auch dann eingeblendet werden soll, wenn die durch die Targeting- und/oder Standardattribute des Feeds definierten Umstände nicht erfüllt sind, geben Sie anstelle des benutzerdefinierten Attributwerts einen Doppelpunkt ein, auf den direkt ein Wort, eine Wortfolge oder eine Zahl folgt. Hinweis: Wenn für eine Anzeigenanpassung in einer Anzeige Standardtext definiert ist, muss auch für jede andere Anzeigenanpassung in dieser Anzeige Standardtext definiert sein.

See more videos...