Was sind aktualisierte URLs, und wie wird die Aktualisierung durchgeführt?

Was sind aktualisierte URLs, und wie wird die Aktualisierung durchgeführt?

Aktualisierte URLs trennen Ihre Informationen zur Nachverfolgung von der URL der Angebotsseite, sodass das Aktualisieren und Verwalten der Nachverfolgung von URLs vereinfacht wird. Hier erfahren Sie die Vorteile von aktualisierten URLs und wie Sie die Aktualisierung durchführen können.

Wenn Sie die Nachverfolgung in Microsoft Advertising eingerichtet haben, indem Sie Ihren Ziel-URLs URL-Parameter hinzugefügt haben, werden aktualisierte URLs für Sie interessant.

Mit aktualisierten URLs trennen Sie die URL der Angebotsseite von der Nachverfolgung und den URL-Parametern. Wenn Sie also die URL-Parameter bearbeiten möchten, muss Ihre Anzeige keine weitere redaktionelle Prüfung durchlaufen. Sie können auch eine separate mobile URL der Angebotsseite definieren, wenn Sie eine Website besitzen, die für kleinere Geräte optimiert ist.

Vier neue Felder wurden mit den aktualisierten URLs hinzugefügt: Endgültige URL, Mobile URL, Vorlage für die Nachverfolgung und Benutzerdefinierte Parameter. Eine Vorlage für die Nachverfolgung kann einem Konto, einer Kampagne, Anzeigengruppe, Anzeige, einem Keyword und einer Sitelinks-Erweiterung hinzugefügt werden. Wenn Ihre Anzeige geschaltet wird, wird die Vorlage für die Nachverfolgung der untersten Ebene an die URL der Angebotsseite angefügt. Wir empfehlen, die Vorlage für die Nachverfolgung auf Kontoebene festzulegen, sodass sie auf alle Kampagnen, Anzeigengruppen usw. angewendet wird.

Vorteile von aktualisierten URLs

  • Effizientere Verwaltung der Nachverfolgung: Verwalten und aktualisieren Sie Informationen zur Nachverfolgung von mehreren URLs mit einer einzelnen gemeinsamen Vorlage für die Nachverfolgung. Nehmen Sie Hunderte oder Tausende von URL-Änderungen in einer kurzen Änderung vor.
  • Weniger Ausfallzeit, mehr Abschlüsse und Klicks: Für eine Aktualisierung der Vorlagen für die Nachverfolgung ist keine redaktionelle Prüfung erforderlich. Dies bedeutet, dass Ihre Anzeigen weiterhin geschaltet werden, sodass Ihnen keine potenziellen Abschlüsse verloren gehen.
  • Mehr Informationen für die Nachverfolgung: Sie können Ihrer Vorlage für die Nachverfolgung sowohl URL-Parameter als auch benutzerdefinierte Parameter hinzufügen, um weitere Informationen zur Quelle Ihrer Anzeigenklicks zu erhalten.

So wird die Aktualisierung durchgeführt

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre vorhandenen Ziel-URLs zu aktualisierten URLs migrieren können.

Wichtig

Wenn Sie einen Toolanbieter oder eine Agentur zur Verwaltung Ihrer Anzeigen nutzen, wenden Sie sich an diesen Anbieter bzw. diese Agentur, um bei der Aktualisierung unterstützt zu werden und weitere Dokumentation zu erhalten, die diese speziell für die eigene Plattform und den eigenen Dienst anbieten.

Import aus Google Ads in Microsoft Advertising oder im Microsoft Advertising Editorexpando image

Die einfachste Möglichkeit zum Aktualisieren Ihrer Konto-URLs ist die Option Aus Google Ads importieren in Microsoft Advertising oder im Microsoft Advertising Editor. Im Folgenden finden Sie eine Anleitung zum Importieren in Microsoft Advertising.

  1. Klicken Sie in Microsoft Advertising auf Kampagnen importieren und dann auf Aus Google Ads importieren.
  2. Klicken Sie auf Bei Google anmelden.
  3. Geben Sie Ihre Google-Anmeldeinformationen ein, klicken Sie auf Anmelden und dann auf Akzeptieren.
  4. Wählen Sie die zu importierenden Google Ads-Kampagnen aus, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  5. Führen Sie unter Microsoft Advertising-Konto und Importoptionen auswählen die folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie das Microsoft Advertising-Konto aus, in das importiert werden soll.
    • Wählen Sie die richtige Zeitzone aus.
    • Wählen Sie unter Zu importieren die URL-Optionen auf Kontoebene aus. Die Vorlage für die Nachverfolgung auf Kontoebene wird unter dem Kontrollkästchen angezeigt.
    • Wählen Sie die Optionen für Gebote und Budgets aus.
    • Wählen Sie die Optionen für URLs der Angebotsseite aus.
    • Wählen Sie die Optionen für Vorlagen für die Nachverfolgung aus.
  6. Klicken Sie auf Importieren.

Das war's! Da Google Ads aktualisierte bzw. umgestellte URLs verwendet, werden alle Ihre endgültigen URLs, mobilen URLs, Vorlagen für die Nachverfolgung und benutzerdefinierten Parameter in Microsoft Advertising hinzugefügt. Wie bei jedem Import sollten Sie die Kampagneneinstellungen überprüfen, um sicherzustellen, dass sie wie gewünscht eingerichtet sind. Weitere Informationen finden Sie unter Was wird importiert?

Verschieben von vorhandenen Ziel-URLs zu endgültigen URLs bzw. zur Vorlage für die Nachverfolgung mit dem Microsoft Advertising Editorexpando image

Sie können Ihre Ziel-URLs exportieren, die Informationen zur Nachverfolgung von den endgültigen URLs trennen und anschließend einen Upload mit dem Microsoft Advertising Editor durchführen.

  1. Öffnen Sie Ihr Microsoft Advertising-Konto in der neuesten Microsoft Advertising Editor-Version.
  2. Wählen Sie Exportieren und dann Gesamtes Konto exportieren aus.
  3. Stellen Sie in der Datei sicher, dass Sie die Spalten Ziel-URL, Endgültige URL und Vorlage für die Nachverfolgung sehen. Wenn die Spalten nicht angezeigt werden, können Sie die Spalten der Datei hinzufügen.
  4. Kopieren Sie in der Spalte Ziel-URL den Teil mit der Nachverfolgung Ihrer Ziel-URL, und fügen Sie ihn in die Spalte Vorlage für die Nachverfolgung ein. Fügen Sie dann „{lpurl}“ an der Stelle ein, an der ursprünglich Ihre URL der Angebotsseite angezeigt wurde.
  5. Kopieren Sie in der Spalte Ziel-URL den Teil der Angebotsseite Ihrer Ziel-URL, und fügen Sie ihn in die Spalte Endgültige URL ein.
  6. Löschen Sie den Inhalt der Spalte „Ziel-URL“. Diese Spalte muss leer sein, bevor Sie die Datei importieren.
  7. Optional: Geben Sie eine mobile URL in die Spalte Endgültige mobile URL ein.
  8. Optional: Geben Sie benutzerdefinierte Parameter in die Spalte Benutzerdefinierte Parameter ein.
  9. Speichern Sie die Datei.
  10. Wählen Sie im Microsoft Advertising EditorImportieren und dann Aus Datei importieren.
  11. Überprüfen Sie, ob die Spalten mit den aktualisierten URLs den Microsoft Advertising-Feldern richtig zugeordnet sind.
  12. Wählen Sie Veröffentlichen aus, um die Änderungen in Microsoft Advertising zu speichern.
Hinweis

Sie können in Microsoft Advertising Vorlagen für die Nachverfolgung auf Kontoebene festlegen, sodass Sie die Vorlage nur einmal aktualisieren müssen und auf sämtliche Kampagnen anwenden können. Im Microsoft Advertising Editor kann keine Vorlage für die Nachverfolgung auf Kontoebene festgelegt werden, Sie müssen hierzu Microsoft Advertising verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Wie kann ich eine Vorlage für die Nachverfolgung für ein Konto erstellen?.

See more videos...