Hinweis

Die Wartezeiten beim Support könnten länger als üblich sein. Wir möchten uns für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigen. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Importieren von Daten mithilfe einer Datei

Importieren von Daten mithilfe einer Datei

Sie können Ihre Kampagnen aus anderen Werbeprogrammen mithilfe einer Datei importieren.

Wenn Sie bereits über Kampagnen in anderen Onlinewerbeprogrammen verfügen, können Sie diese mithilfe einer Datei in Microsoft Advertising importieren. Wir stellen eine Importvorlage zur Verfügung, die Sie manuell mit Ihren Kampagneninformationen ausfüllen und anschließend in Microsoft Advertising importieren können.

Wichtige Informationen zur Datei

  • Es muss sich um eine Excel- oder CSV-Datei (Comma-Separated Values, durch Trennzeichen getrennte Datei) handeln.
  • Sie muss geschlossen sein, bevor sie hochgeladen werden kann.
  • Die Daten müssen die richtige Reihenfolge aufweisen. Wenn Sie Informationen von Google AdWords oder einem anderen Onlinewerbeprogramm herunterladen, kopieren Sie die Informationen in die Vorlage, speichern Sie diese und importieren Sie anschließend die gespeicherte Datei.
  • Sie sollten in der Importdatei doppelte Keywords entfernen, z. B. „Apfel“ und „apfel“.
  • Sie sollten auch unzulässige Keywords entfernen, z. B. „Glücksspiel“ oder „Schusswaffen“.
Erstellen der Datei mithilfe einer Microsoft Advertising-Vorlageexpando image

Zunächst müssen Sie die Vorlage herunterladen, und dann müssen Sie Ihre Daten hinzufügen.

  1. Geben Sie Ihre Kampagnendaten in die Vorlage ein.
  2. Wählen Sie Datei und dann Speichern unter aus.
  3. Geben Sie einen Namen für die Importvorlage ein. Setzen Sie den Namen in Anführungszeichen, und schließen Sie CSV am Ende ein. Beispiel: „IhrDateiname.csv“. Die Anführungszeichen werden im endgültigen Dateinamen nicht angezeigt – sie verhindern lediglich, dass Excel „.txt“ anfügt.
  4. Wählen Sie Unicode-Text aus, und klicken Sie dann auf Speichern.
Importieren Sie die Datei in Microsoft Advertising Editor.expando image
  1. Klicken Sie in Microsoft Advertising auf Kampagnen importieren und dann auf Aus Datei importieren.
  2. Wenn Sie in den letzten 90 Tagen Daten aus einer Datei importiert haben, wird eine Tabelle angezeigt, die Angaben zu Datum/Uhrzeit und zur hochgeladenen Datei enthält, die zusammen mit Folgendem importiert wurde:
    SpaltennameBeschreibung
    ZusammenfassungZeigt an, wie viele Entitäten erfolgreich importiert wurden und wie viele Fehler aufgetreten sind. Klicken Sie auf die Ellipse Ellipse, um weitere Informationen anzuzeigen.
    AktionenWenn Fehler vorhanden sind, wird ein Link angezeigt, über den Sie die Fehlerdatei herunterladen können, um sie zu überprüfen.
  3. Klicken Sie auf Durchsuchen, wählen Sie die erstellte Importdatei aus, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Ordnen Sie mithilfe der Dropdownlisten alle Microsoft Advertising-Spaltenüberschriften den entsprechenden Überschriften in der Importdatei zu, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Führen Sie unter Importoptionen auswählen die folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie die gewünschten Optionen für Zu importieren, Gebote und Budgets, URL der Angebotsseite, Vorlagen für die Nachverfolgung, Anzeigenerweiterungen und Microsoft Advertising aus.
  6. Klicken Sie auf Importieren.
  7. Überprüfen Sie die Importzusammenfassung, um die neu hinzugefügten, aktualisierten oder nicht importierten (übersprungenen) Elemente anzuzeigen.
  8. Wenn Sie Details zu den Kampagnen überprüfen und Änderungen vornehmen möchten, klicken Sie auf Importierte Kampagnen anzeigen.
Hinweise
  • Nicht übereinstimmende Spalten werden nicht importiert.
  • Sie können optional Ziel-URLs bearbeiten und in unterschiedlichen Kampagnen die gleichen Anzeigenerweiterungssätze einsetzen.
  • Vorhandene Anzeigenerweiterungen können über den Dateiimport weder aktualisiert noch gelöscht werden.

See more videos...