Hinweis

Die Wartezeiten beim Support könnten länger als üblich sein. Wir möchten uns für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigen. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Weitere Informationen über Produktfilter für Microsoft-Shoppingkampagnen

Weitere Informationen über Produktfilter für Microsoft-Shoppingkampagnen

Erfahren Sie mehr über Produktfilter und deren Organisation.
Was sind Produktfilter?expando image

Mit Produktgruppen in Microsoft-Shoppingkampagnen können Sie die Standardgruppe auf eine angepasste Liste bestimmter Produkte eingrenzen. Alle Produktgruppen können in bis zu sieben Ebenen unterteilt werden. Produktfilter sind ähnlich organisiert: Es können bis zu sieben Zustände vorhanden sein, wobei jeder Zustand bis zu sieben Werte enthalten kann.

Microsoft Advertising gleicht Suchabfragen von Kunden standardmäßig mit relevanten Produkten oder Dienstleistungen aus dem Microsoft Merchant Center-Katalog ab. Mit Produktfiltern können Sie Produkte in Ihrem Microsoft Merchant Center-Konto ausschließen. Dadurch werden nur die Produkte aus Ihrem Microsoft Merchant Center-Konto angezeigt, die mit den von Ihnen definierten Produktgruppen übereinstimmen. Produktfilter werden auf Kampagnenebene festgelegt und sind optional.

Warum wurden nicht alle meine Produktfilterdetails importiert?expando image

Mit Produktgruppen in Microsoft-Shoppingkampagnen können Sie die Standardgruppe auf eine angepasste Liste bestimmter Produkte eingrenzen. Alle Produktgruppen können in bis zu sieben Ebenen unterteilt werden. Produktfilter sind ähnlich organisiert: Es können bis zu sieben Zustände vorhanden sein, wobei jeder Zustand bis zu sieben Werte enthalten kann.

Wenn Sie Ihre Produktfilter aktualisieren, müssen Sie sicherstellen, dass alle Zustände und Werte ab Produktzustand 1 und Produktwert 1 eingeschlossen sind. Dies gilt sowohl für Massenaktualisierungen mit einer Datei als auch für direkt im Microsoft Advertising Editor vorgenommene Aktualisierungen.

Hier sind einige Szenarien aufgeführt, weshalb Ihr Produktfilterdetails möglicherweise nicht richtig importiert wurden.

Situation: Sie möchten einem vorhandenen Filter einen neuen Produktzustand und Produktwert hinzufügen.

Der aktuelle Filter enthält Produktzustand 1 und Produktwert 1. Die Importdatei enthält Details zu Produktzustand 2 und Produktwert 2, enthält jedoch nicht die Informationen zum vorhandenen Zustand und Wert. Beim Importieren der Datei wurden Produktzustand 2 und Produktwert 2 übersprungen, da Produktzustand 1 und Produktwert 1 fehlten.

Situation: Sie möchten nur einen Produktzustand und Wert aus der Liste ändern.

Der aktuelle Filter enthält Produktzustand 1 – 3 und Produktwert 1 – 3. Sie möchten nur Produktzustand 1 und Produktwert 1 ändern, daher schließen Sie nur diese beiden Attribute in die Importdatei ein. Beim Importieren der Datei wurden Produktzustand 2 – 3 und Produktwert 2 – 3 entfernt, da sie in der Importdatei nicht angegeben wurden.

Lösung: Schließen Sie immer alle Produktzustände und Produktwerte ein, beginnend mit Produktzustand 1 und Produktwert 1, auch wenn Sie für diese keine Änderungen vornehmen. Auf diese Weise kann das System die Attribute richtig zuordnen. Wenn Produktzustände und Produktwerte entfernt werden sollen, schließen Sie nur die Attribute ein, die beibehalten werden sollen.

Dieselben Regeln gelten auch, wenn Sie Änderungen direkt im Bereich „Mehrere Änderungen vornehmen“ im Microsoft Advertising Editor vornehmen. Beginnen Sie beim Hinzufügen, Entfernen und Aktualisieren von Attributen immer mit Produktzustand 1 und Produktwert 1.

See more videos...