Hinweis

Die Wartezeiten beim Support könnten länger als üblich sein. Wir möchten uns für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigen. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Hinzufügen von negativen Keywords

Hinzufügen von negativen Keywords

Verhindern Sie, dass Ihre Anzeigen geschaltet werden, indem Sie negative Keywords im Microsoft Advertising Editor verwenden.

Sie können mit negativen Keywords verhindern, dass Ihre Anzeigen bei Suchabfragen geschaltet werden, die zwar Ihre Keywords enthalten, jedoch nicht relevant für die Inhalte Ihrer Angebotsseite sind.

Keywords auf Kampagnenebene gelten für alle Keywords in einer Kampagne. Auf Kampagnenebene zugewiesene negative Keywords gelten auch auf Anzeigengruppenebene (zusätzlich zu allen negativen Keywords, die anzeigengruppenspezifisch sind).

Hinzufügen eines einzelnen negativen Keywordsexpando image
  1. Wählen Sie aus der Strukturansicht im linken Bereich die Kampagne oder Anzeigengruppe aus.
  2. Wählen Sie aus der Typliste im linken Bereich unter Keywords und Zielgruppen-Targeting die Option Negative Keywords aus.
  3. Klicken Sie in der Datenansicht auf Negatives Keyword hinzufügen, und wählen Sie dann Negatives Keyword für Anzeigengruppe hinzufügen oder Negatives Keyword für Kampagne hinzufügen.
  4. Geben Sie das negative Keyword in den Bearbeitungsbereich ein, und wählen Sie eine Match-Option aus.

    Hinweis:
    Geben Sie vor negativen Keywords kein Minuszeichen (-) ein.

Hinzufügen mehrerer negativer Keywordsexpando image
  1. Wählen Sie aus der Strukturansicht im linken Bereich die Kampagne oder Anzeigengruppe aus.
  2. Wählen Sie aus der Typliste im linken Bereich unter Keywords und Zielgruppen-Targeting die Option Negative Keywords aus.
  3. Klicken Sie in der Datenansicht auf Mehrere Änderungen vornehmen, und wählen Sie dann Mehrere negative Keywords für Anzeigengruppe hinzufügen/aktualisieren oder Mehrere negative Keywords für Kampagne hinzufügen/aktualisieren.
  4. Führen Sie im Dialogfeld Mehrere Änderungen vornehmen einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Sie eine Liste mit Kampagnen- und Anzeigengruppennamen einfügen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Meine Daten für negative Keywords beinhalten Namen von Kampagnen und Anzeigengruppen.
    • Wenn Sie eine Liste ohne Kampagnen- und Anzeigengruppennamen einfügen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Meine Daten für negative Keywords beinhalten Namen von Kampagnen und Anzeigengruppen.
  5. Wählen Sie unter Standort auswählendie Kampagnen oder Anzeigengruppen aus, denen Sie negative Keywords hinzufügen möchten.
  6. Klicken Sie auf Überschriften einfügen.
  7. Geben Sie im Textfeld die Daten für eine Anzeige pro Zeile in der durch die Überschriften angegebenen Reihenfolge ein.
  8. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Wählen Sie in jedem Dropdownfeld die entsprechenden Spaltenüberschriften aus, und klicken Sie auf Importieren.
  10. Überprüfen Sie auf der Seite Import abgeschlossen Ihre Änderungen, und klicken Sie anschließend auf Schließen.
Hinweise
  • Microsoft Advertising unterstützt keine negativen Keywords auf Keyword-Ebene. Wenn Sie Anwendungen von Drittanbietern oder benutzerdefinierte Anwendungen zum Hinzufügen von negativen Keywords verwenden, können Sie in diesen Anwendungen möglicherweise negative Keywords auf Keyword-Ebene eingeben. Allerdings werden diese von Microsoft Advertising bei der Filterung von Abfragen nicht verwendet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie negative Keywords auf Keyword-Ebene vermeiden und diese Keywords stattdessen auf Anzeigengruppen- oder Kampagnenebene hinzufügen.
  • Benutzer von Microsoft Advertising Editor müssen Version 8.1 oder höher verwenden, um negative Keywords mit exakter Übereinstimmung zu nutzen. Benutzer älterer Versionen können nur Ausdrucksübereinstimmung verwenden.
  • Um Änderungen, die Sie in Microsoft Advertising Editor vorgenommen haben, zu aktivieren, müssen Sie sie auf Ihr Microsoft Advertising-Konto hochladen.

See more videos...